Erfahrungsbericht Einstellungstest Polizei Rheinland-Pfalz

Erfahrungsbericht Einstellungstest Polizei Rheinland-Pfalz

Ich habe mich im Dezember 2021 für die Einstellung in den gehobenen Polizeidienst des Landes
Rheinland-Pfalz für Oktober 2022 beworben. Ich habe wenige Wochen später bereits die
Einladung zum Eignungstest in der Polizeischule in Enkenbach-Alsenborn erhalten, welchen ich
leider wegen Krankheit verschieben musste. Nach Vorlage des Attests habe ich schnell einen
neuen Termin bekommen.

Mein neuer Termin war somit der 9.3.22. Aufgrund meiner weiten Anreise, bin ich bereits einen Tag
früher angereist und habe in einem Hotel übernachtet. Das kann ich auch wirklich jedem
empfehlen, da man morgens schon genug Stress und Aufregung hat.

Der Computertest

Um 7:30 Uhr war Beginn in der Polizeischule und es ging direkt los mit dem Computertest,
welcher bis ca. 12:00 Uhr dauerte. Zwischen den einzelnen Bausteinen hatten wir immer genug
Zeit kurz etwas zu trinken oder frische Luft zu schnappen. Jeder Baustein wird vorher erklärt und
man kann nochmal Rückfragen stellen. Die Zeit für die Bearbeitung wird einem nicht angezeigt,
also gilt es hier zügig zu arbeiten. Ich habe irgendwann von hinten angefangen und überall
schonmal Kreuzchen gesetzt, damit nichts leer bleibt, falls die Zeit nicht ausreicht. Falls ihr etwas
nicht sofort wissen solltet, lieber die Aufgabe überspringen, als zu lange zu überlegen.

Die Bausteine sind genau so, wie sie auch auf der Seite der Polizei RLP angegeben sind.

⁃ Diktat
⁃ Lückentext / Grammatik (Infinitive anpassen, Kommasetzung)
⁃ Konzentrationstest bq
⁃ Mathe (Dieses Jahr Brüche, Gleichungen und Grundrechenarten, man bekommt einen Zettel
für Nebenrechnungen, den man zum Schluss abgibt. Das dürfte regelmäßig für Lacher sorgen,
da man unter Stress auch gerne 12+13 schriftlich rechnet)
⁃ Zahlenreihen (ergänzen oder Fehler finden)
⁃ Analogien
⁃ Syllogismen
⁃ Aufgaben zum räumlichen Verständnis
⁃ Matrizen
⁃ Persönlichkeitstest (einfach spontan antworten, veräppeln kann man nicht, da die Fragen
erneut in anderer Weise gestellt werden)
⁃ Polizeiliche Situationen, wie reagierst du?


Ich kann in jedem Fall folgendes empfehlen:

⁃ gut vorbereiten, ohne Vorbereitung halte ich es für sehr unwahrscheinlich zu bestehen
⁃ unter Zeitdruck üben (Ich hatte des Öfteren Konzentrationsschwierigkeiten, weil ich gestresst
war)
⁃ Zahlenreihen mit großen Zahlen üben
⁃ schwierige Brüche, Wurzeln üben
⁃ schaut euch die Seite der Polizei an und lest euch ein bisschen ein, mit Fachwissen konnte ich
im Interview punkten
⁃ frühzeitig das Laufen trainieren
⁃ das Diktat und der Grammatikteil wird oft unterschätzt bzw. von scheinbar leider zu vielen
nicht beherrscht. Plakos bietet da tatsächlich sehr viele Übungsmöglichkeiten, die auch
genutzt werden sollten.

Das Interview

Beim strukturierten Interview müsst ihr euch vorstellen und ihr bekommt biographische Fragen
gestellt sowie polizeiliche Situationen, wo ihr erklären müsst, wie ihr handeln würdet. Wenn ihr
euch in die Thematik einlest, was ja kein Problem sein sollte, weil ihr den Beruf ausüben wollt, ist
das gar kein Problem.

Das könnten Fragen sein, wie z.B.:

⁃ Sie führen eine allgemeine Verkehrskontrolle durch und die Person regt sich auf und sagt, Sie
sollen gefälligst richtige Verbrecher jagen. Wie reagieren Sie?

– Sie finden eine vermisste suizidgefährdete Person, welche mit einem Messer vor Ihnen steht.
Was machen Sie?

⁃ Sie sind an einem Einsatz beteiligt, wo ein kleines Kind stirbt. Sie kommen mit der Situation
nicht gut klar. Was machen Sie nach dem Einsatz?

⁃ Sie führen eine Alterskontrolle in einer Diskothek durch und eine Person ruft eine Beleidigung,
als Sie gerade jemanden kontrollieren. Was machen Sie?

Erfahrungsbericht Einstellungstest Polizei Rheinland-Pfalz: Die Vorbereitung

Ich habe mich u. a. mit dem Online-Testtrainer von Plakos vorbereitet. Das hat bei mir
für eine Direktzusage gereicht. 🙂

Dennoch würde ich rückblickend mehr unter Zeitdruck üben, da ich viele Aufgaben nicht geschafft habe, was natürlich auch so gewollt ist, aber in der Prüfung hat man so vielleicht etwas mehr Ruhe und weniger Stressgefühl.

Trotz meiner guten Vorbereitung fand ich den Computertest schwer. Das ist natürlich immer
individuell, aber es ist Fakt, dass genügend Leute daran scheitern. Der Sporttest ist absolut
machbar, wenn man sportlich ist. Das Interview war für mich persönlich am leichtesten und sehr
angenehm. Die Prüfer waren super nett und wir haben viel gelacht.

Bereitet euch gut vor und macht euch nicht verrückt. Wer das wirklich möchte, schafft es auch!
Viel Erfolg 🙂


[Es handelt sich hierbei um einen echten Erfahrungsbericht einer Bewerberin bzw. eines Bewerbers, für den wir uns ganz herzlich bedanken. Bitte bedenke, dass sich die Angaben ändern können und somit keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte sowie Orthografie übernommen werden kann.]

Dein Plakos Team, März 2022

Unsere Empfehlungen für Dich

Du möchtest Dich gezielt auf Dein Auswahlverfahren vorbereiten? Dann schau Dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um Dich optimal auf Deinen Einstellungstest vorzubereiten.

Kostenfreies PDF mit Beispielaufgaben per E-Mail erhalten

Gerne senden wir Dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu. Über unseren Newsletter erhältst Du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.