Techniker Einstellungstest: Inhalte, Fragenstellungen und Ablauf

Wenn wir in diesem Artikel über den Techniker sprechen, dann meinen wir die Berufsbezeichnung Techniker. Diese Berufsbezeichnung darf nur derjenige verwenden, der sowohl eine Weiterbildung als auch das Staatsexamen an einer Fachschule für Technik durchlaufen hat. Wer beides erfolgreich abgeschlossen hat, darf sich sogar staatlich geprüfter Techniker nennen. Obwohl solche Personen ein hohes Maß an Fähigkeiten und Kenntnisse besitzen, kann es passieren, dass sie im Rahmen einer Bewerbung einen Eignungstest durchlaufen müssen. Dieser dient dazu, die Fähigkeiten und Kenntnisse aller Bewerber beurteilen zu können – der Einstellungstest ist somit als Ergänzung zum Vorstellungsgespräch zu verstehen. Was dich in solch einem Einstellungstest erwarten könnte, möchten wir dir jetzt verraten.

Techniker Einstellungstest – diese Inhalte können vorkommen

Zuerst einmal möchten wir dich beruhigen: ein Techniker Eignungstest ist nicht schwer. In der Regel werden keine Fragen zur Allgemeinbildung oder gar Inhalte aus dem Fach Wirtschafts- und Sozialkunde abgefragt. All dies wird zur Berufsausübung nicht benötigt – allerdings gibt es hier ein paar Ausnahmen. Aus diesem Grund werden meistens in einem Einstellungstest immer nur Fragen gestellt, die im Zusammenhang mit deinem Job stehen. Und diese Fragen solltest du mit Leichtigkeit beantworten können.

Beachte jedoch, dass der Begriff staatlich geprüfter Techniker lediglich ein Oberbegriff ist. Das liegt daran, dass es weitere Fachrichtungen gibt:

  • Elektrotechnik
  • Gebäudetechnik
  • Systemtechnik
  • Informatik
  • Lebensmitteltechnologie
  • Bauplanung
  • Telekommunikation
  • Textil
  • Medien
  • Maschinenbau

Selbstverständlich waren dies lediglich ein paar Beispiele, die verdeutlichen sollen, dass höchstwahrscheinlich jeder Techniker Einstellungstest anders abläuft. Die Unternehmen – also die Arbeitgeber – achten logischerweise darauf, dass nur die Inhalte und Themen erfragt werden, die zu deinem künftigen Tätigkeitsfeld gehören.

Achtung
Werfe einen Blick in unseren Online-Kurs, um einen Überblick über mögliche Themen und Inhalte zu erhalten.

Welche Voraussetzungen musst du als Techniker erfüllen?

Die wichtigste Voraussetzung lautet, dass du die Weiterbildung zum Techniker durchlaufen hast und du das Staatsexamen über eine Technikerschule (Tertiärstufe) erhalten hast.

Weitere Voraussetzungen lauten:

  • technisches Verständnis
  • logisches Denkvermögen
  • gute Fähigkeiten in Mathematik
  • handwerkliches Geschick

Diese Fähigkeiten sollte jeder Technik in sich tragen. Weitere Voraussetzungen sind natürlich abhängig von der Fachrichtung, in der du arbeiten möchtest. So steht ein Betriebstechniker mitten im Geschehen eines Unternehmens und sollte sich daher auch im Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde auskennen.

Ein Techniker HF im Maschinenbau sollte sogar über erweiterte Konstruktions- und Berechnungskenntnisse (CAD) verfügen.

Informatiker benötigen sehr viele Fähigkeiten im Computerbereich und ein Techniker im Elektrobereich natürlich über Elektronik.

Teilweise werden Techniker auch als Gruppen- und Projektleiter eingesetzt. In diesen Fällen könnte ein erweiterter Eignungstest stattfinden, der auch das Sprachverständnis, Teamfähigkeit und Personalführung beinhaltet.

All diese Aussagen bestätigen, dass ein Techniker auch ein hohes Maß an Verantwortung besitzen muss. Zudem wird ein konzentriertes Arbeiten unter hohem Druck verlangt.

Tipp
Informiere dich anhand der Stellenausschreibung, was von dir gefordert wird und bereite dich exakt auf diese Bereiche vor.

Vorbereitungstipps für den Techniker Einstellungstest

Jetzt möchten wir dir ein paar Tipps geben, wie du dich auf den Techniker Einstellungstest vorbereiten kannst. Als erstes kannst du deine Unterlagen durcharbeiten, die du für die staatliche Prüfung zum anerkannten Techniker erhalten hattest. Beachte jedoch, ob diese noch aktuell sind und  beschaffe dir notfalls neuere Auflagen.

Informiere dich auch über das Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Es könnte jederzeit passieren, dass betriebsbezogene Fragen gestellt werden. Findest du dann die richtige Antwort, punktest du in jedem Fall.

Abgesehen von der Vorbereitung auf fachliche Fragen kannst du dich noch in weiteren Bereichen vorbereiten: Trainiere deine Grammatik-, Rechtschreib- und Satzbaufähigkeiten. Diese Idee schadet niemals, auch dann, wenn du in deinem neuen Job keine Verwaltungstätigkeiten erledigen musst. Es könnte jedoch sein, dass entsprechende Fehler im Einstellungstest negativ ausgelegt werden.

Möchtest du ohne Nervosität und selbstsicher zum Test gehen, dann trainiere deine Konzentration, dein logisches Denkvermögen und das Fach Mathematik. Für all dies bieten wir spezielle Onlinekurse an. Ferner haben wir einen Techniker Einstellungstest entworfen, in den du ebenfalls einen Blick werfen kannst.

Fazit: einem Techniker steht eine steile Karriere bevor

Sobald du dich staatlich geprüfter Techniker nennen darfst, hast du die erste Hürde zu einer erfolgreichen Karriere hinter dich gebracht. Dieser Beruf wird immer benötigt und dir steht es frei, in welcher Branche du arbeiten möchtest. Ferner kannst du dich auf eine Fachrichtung spezialisieren – dann steigen die Chancen auf einen gut bezahlen Job an.

Möchtest du deine Karriere vorantreiben, dann könntest du eine Weiterbildung zum Meister durchlaufen. Wie du siehst, steht dir als Techniker ein aufregendes Berufsleben bevor. All dies aber nur, wenn du den Einstellungstest bestehst.



Schreibe einen Kommentar

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,61 von 5 Sternen 238 Bewertungen auf ProvenExpert.com