Physiotherapeuten Prüfung: Ausbildung, Prüfung und mehr

Physiotherapeut ergänzt den bisherigen Begriff Krankengymnast und stellt somit einen Beruf innerhalb des Gesundheitswesens dar. Klar ist, dass nur dann jemand als Physiotherapeut arbeiten darf, wenn er an einer Ausbildung teilgenommen hat. Diese Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Das Masseur- und Physiotherapeutengesetz regelt, wie viele Theorie- und wie viele praktische Stunden absolviert worden sein müssen, damit der Auszubildende an der staatlichen Prüfung zum ausgebildeten Physiotherapeuten teilnehmen darf. Die Theorie wird in einer entsprechenden staatlichen Schule (teilweise auch private Schulen) gelehrt – die praktische Ausbildung entweder ebenfalls in der Schule oder einer Praxis. Im weiteren Verlauf dieses Artikels verraten wir dir, welche Voraussetzungen gelten, um an dieser Ausbildung teilzunehmen und welche Themen und Inhalte bei der Prüfung vorkommen.

Physiotherapeut: diese Voraussetzungen sind erforderlich

Als erstes möchten wir dir zeigen, welche Voraussetzungen gelten, wenn du die Ausbildung zum Physiotherapeuten beginnen möchtest:

  • schulische Ausbildung: mindestens mittlere Reife
  • gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern und im Fach Deutsch

Eine Altersbegrenzung gibt es inzwischen nicht mehr. Wer Diplom-Psychotherapeut werden möchte, der muss nach der dreijährigen Ausbildung ein weiteres Ausbildungsjahr absolvieren. Hierfür ist jedoch die Fachhochschulreife notwendig.

Selbstverständlich sollte die Lust vorhanden sein, mit Personen zu arbeiten. Hierbei wäre zu bedenken, dass der Kontakt zu den Patienten mitunter sehr schwierig und auch psychisch belastend sein kann. Dies trifft dann zu, wenn der Patient einen schweren Unfall hatte und beispielsweise unter Depressionen leidet. Aus diesem Grund wäre es gut, eine belastbare Persönlichkeitsstruktur zu besitzen – auch wenn dies nicht zu den offiziellen Voraussetzungen gilt.

Manchmal wird auch gefordert, dass eine Ausbildung zum Krankenpfleger / Krankenschwester absolviert wurde.

Achtung
Nutze unseren Online-Kurs, der dir einen umfassenden Überblick über die Ausbildung verschafft.

Physiotherapeuten Ausbildung: diese Ausbildungsfächer kommen zum Zug

Betrachtet man den Unterricht, der im Rahmen der Ausbildung zum Physiotherapeuten gelehrt wird, dann stellt man fest, dass dieser sehr umfangreich gestaltet wird. Dies ist natürlich sehr sinnvoll, da sich der Physiotherapeut sehr gut mit dem menschlichen Körper auskennen muss. Zudem muss gewährleistet werden, dass bei der Behandlung ein ganzheitlicher Ansatz beachtet und auch umgesetzt wird. Daher verwundert es nicht, dass die nachfolgenden Ausbildungsfächer verwendet werden:

  • Anatomie
  • Physiologie
  • spezielle Krankheitslehre
  • physiotherapeutische Basistechniken
  • physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken

Zu diesen theoretischen Fächern kommen noch weitere praktische Ausbildungsfächer:

  • Orthopädie
  • Traumatologie
  • Chirurgie
  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Pädiatrie
  • Gynäkologie
  • Neurologie
  • Psychiatrie
  • Neurochirurgie

Die Behandlungstechniken umfassen unter anderem

  • manuelle Therapie
  • medizinische Trainingstherapie
  • manuelle Lymphdrainage
  • neurophysiologische Techniken

Als Schwerpunkt der Ausbildung zum Physiotherapeuten gilt der Fachbereich Anatomie des Bewegungsapparates.

Tipp
Ein Physiotherapeut muss besonders gute Kenntnisse über den Bewegungsapparat erlangen und das gesamte körperliche Zusammenspiel beachten.

Tätigkeitsfelder eines Physiotherapeuten

Die umfangreiche Ausbildung verdeutlicht, dass dir ein ebenso umfangreiches Tätigkeitsfeld zur Verfügung steht. Du entscheidest, ob du als Physiotherapeut in einer ortsansässigen Praxis arbeiten möchtest oder ob du dich um eine Stelle in einem Krankenhaus bewirbst. Während du in der Praxis gesundheitliche Probleme des Patienten behandelst, liegt der Schwerpunkt im Krankenhaus auf dem Erhalt der körperlichen Mobilität.

Weitere Tätigkeitsfelder lauten:

  • Prävention: Behandlung von körperlichen Fehlhaltungen oder Fehlbildungen. Die Behandlung soll dafür sorgen, dass es zu keinen körperlichen Problemen kommt.
  • Reha: Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit, nach einem Unfall oder einer schweren Krankheit
  • Heilgymnastik
  • Behandlung bei inneren Krankheiten
  • Wellnessbereich
  • Kurwesen
  • Schwangerschaftsgymnastik
  • Geburtsvorbereitung
  • Psychiatrie
  • Geriatrie (Erhalt der Mobilität, Erlernen von Hilfsmitteln usw.)
  • Pädiatrie: Behandlung von Frühgeborenen, Behandlung motorischer Probleme

Zulassungsvoraussetzungen für die Physiotherapeuten Prüfung

Klar ist, dass du nur dann zur staatlichen Prüfung zum Physiotherapeuten zugelassen wirst, wenn du die Ausbildung durchlaufen hast. Ferner musst du exakt die Anzahl der theoretischen und der praktischen Stunden absolviert haben, die laut Gesetz gefordert werden.

Um dich auf diese Prüfung vorzubereiten, solltest du selbstverständlich deine Unterlagen studieren. Zusätzlich kannst du dich anhand vieler Fachbücher ein erweitertes Wissen aneignen. Wir bieten dir zudem einen Online Kurs, der dich perfekt auf diese Prüfung vorbereitet. Das gute ist, dass höchstwahrscheinlich nur Prüfungsfragen auftreten, die im direkten Zusammenhang mit deiner Tätigkeit stehen. Fachfremde Themen werden in der Regel nicht verwendet. Somit musst du dich bei der Prüfungsvorbereitung nur mit den Inhalten beschäftigen, die bei der Ausbildung aktuell waren.

Fazit: der Beruf Physiotherapeut ist sehr begehrt

Möchtest du als Physiotherapeut arbeiten, dann steht dir eine sichere berufliche Zukunft bevor. Dieser Beruf wird immer benötigt – entweder in einer Praxis vor Ort, im Krankenhaus oder in einer Rehabilitationsklinik. Aus diesem Grund solltest du alles daran setzen, um die Prüfung zum Physiotherapeuten zu bestehen. Damit legst du den Grundstein für eine berufliche Karriere, beispielsweise zum Fachwirt im Gesundheitswesen, die ein wesentlich höheres Gehalt beziehen.


Physiotherapeuten finden nach bestandener Prüfung immer einen Job. Unser Plakos Online-Testtrainer hilft dir dabei – sichere dir so eine berufliche Karriere.

Unsere Empfehlungen für Dich


Schreibe einen Kommentar

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,51 von 5 Sternen 254 Bewertungen auf ProvenExpert.com