EDV Kenntnisse Test – die EDV-Grundlagen Online lernen

Teste mit diesem EDV-Grundlagen-Test online, wie gut du dich mit EDV-Systemen im Vergleich zu anderen auskennst. Der Test dauert nur einige Minuten und ist völlig kostenlos.

EDV-Kenntnisse im Einstellungstest

Wenn man sich für eine kaufmännische Ausbildungsstelle oder eine Stelle im IT-Umfeld bewirbt, kommt man in der Regel um Fragen zu EDV-Grundlagen im Einstellungstest nicht herum. Hier sind einige typische Themenfelder auf die man sich einstellen sollte:

  • Word -> Kürzel, Begriffe und bekannte Symbole
  • Tägliche Arbeit -> Begriffe, wichtige Shotcuts
  • Nützliche Tools, Fachbegriffe
  • Internet -> Geschichte und grundlegende Techniken
  • Soziale Netzwerke -> Symbole und Abkürzungen

Wichtig zu beachten ist hierbei, dass es sich lediglich um die sogenannten Grundlagen handelt, die von Arbeitgebern gerne gesehen werden. So ist es zum Beispiel ein klarer Vorteil, wenn du in der Verwaltung arbeiten möchtest und hier mit Kenntnissen in MS Office, Excel, Powerpoint oder Word überzeugen kannst. Solltest du dich allerdings für einen Job in der IT-Branche bewerben, werden diese Grundkenntnisse allein nicht mehr ausreichen. Stattdessen ist hier echtes Fachwissen gefragt.

Achtung
Möchtest du dich auf den EDV Test vorbereiten, empfehlen wir dir hierzu unbedingt unseren Online-Kurs als Unterstützung für dein Training!

EDV Kenntnisse als Grundlage: Hier benötigst du Fachwissen

Für die meisten klassischen Berufe reichen die Grundlagen im IT-Bereich völlig aus. Solange du zum Beispiel die Textverarbeitung mit Word und die Tabellenarbeiten mit Excel im Griff hast, bekommst du in einem klassischen Bürojob eigentlich keine großen Schwierigkeiten. Wie bereits erwähnt, sieht das aber anders aus, wenn du dich speziell für einen Job in der IT entscheidest. Das ist also zum Beispiel dann der Fall, wenn du als Informatiker bzw. Fachinformatiker arbeiten möchtest. Hier geht es dann vor allem um die Entwicklung von Anwendungen oder die Integration von Systemen in andere Systeme.

Der Beruf als Fachinformatiker ist aber ebenfalls nicht der einzige Beruf, der ein überdurchschnittliches IT-Wissen voraussetzt. Stattdessen gehören hierzu zum Beispiel auch die Arbeit als Informatikkaufmann/-frau oder IT-System-Kaufmann/-frau.

EDV Test: Wie sieht der EDV Einstellungstest aus?

Damit du dir auch an dieser Stelle schon einmal einen Eindruck vom EDV Test verschaffen kannst, haben wir die Aufgaben einmal detailliert unter die Lupe genommen und einige Beispiele für dich aufgeführt. Dabei konzentrieren wir uns sowohl auf den Grundlagen Test für das Allgemeinwissen im Bereich der EDV als auch auf die Fragen aus dem Test für Verwaltungsinformatiker, IT Techniker oder ähnliche.

Test zum Allgemeinwissen in der EDV

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei diesen Testfragen quasi um die leichtere Version des EDV-Tests. Diese Fragen musst du zum Beispiel dann beantworten, wenn du bei der Feuerwehr oder als Bürokaufmann/-frau arbeiten möchtest. Was für Fragen dann gestellt werden können, siehst du hier:

  1. Wo liegt der Unterschied zwischen ROM und RAM?
    Lösung: Sowohl ROM als auch RAM sind beides Speichermöglichkeiten. Als ROM wird allerdings ein fester Speicher bezeichnet, als RAM der Arbeitsspeicher des Computers.
  2. Wofür steht die Abkürzung DSL?
    Lösung: Digital Subscriber Line
  3. Wie heißen die Blöcke auf einer Computertastatur?
    Lösung: Schreibmaschinenblock, Steuerblock, numerischer Tastenblock, Funktionstasten
  4. In welche Untergruppen lässt sich Software einteilen?
    Lösung: In Anwendungs- und Systemsoftware
  5. Was ist für einen Zugang zum Internet nötig?
    Lösung: Ein Computer, ein Modem und ein Internetdienstanbieter

Solltest du dich für einen Beruf bewerben, in welchem lediglich das EDV Grundwissen abgefragt wird, solltest du daran denken, dass auch noch ganz andere Aufgabenbereich auf dich warten. Diese sind abhängig vom gewünschten Arbeitsplatz und können zum Beispiel aus mathematischen Tests, sprachlichen Tests, Konzentrationstests oder ähnlichem bestehen.

Test zum Fachwissen in der EDV

Deutlich umfangreicher und schwieriger sind die Fragen natürlich, wenn es sich um einen IT-Beruf handelt, in welchem tiefgreifendes Fachwissen erforderlich ist. Das wird dann auch schon im EDV Test unter die Lupe genommen. Auch hier haben wir im Folgenden einmal ein paar Beispielfragen für dich aufgeführt:

  1. Wann ist eine Prozedur oder Funktion rekursiv?
    Lösung: Rekursiv ist eine Funktion oder Prozedur, wenn sich diese mit kleinerem Argument selbst aufrufen kann.
  2. Was wird mit Hilfe des Binärsystems ausgedrückt?
    Lösung: Das Binärsystem wird genutzt, um im Computer verschiedene Informationen darstellen zu können. Das System basiert dabei auf der Zahl 2, statt der Zahlen von 0 bis 9 werden nur die Ziffern von 0 bis 1 verwendet.

Auch nach dem Fachwissen-Test im EDV-Bereich bist du in der Regel noch nicht durch, sondern musst je nach Berufswunsch noch an weiteren Aufgaben teilnehmen. Hierzu gehört zum Beispiel ein Vorstellungsgespräch, alternativ kann es aber auch sein, dass du ein komplettes Assessment-Center durchlaufen musst. Empfehlenswert ist es, wenn du dich vor deiner Bewerbung auf jeden Fall darüber informierst, wie das Einstellungsverfahren im Detail aussieht.

Achtung
Für den gesamten Einstellungstest und etwaige Assessment-Center gilt, dass du hier unbedingt überzeugende Leistungen bringen musst. Sollte dir das nicht gelingen, scheidest du aus dem Auswahlverfahren aus.

Vorbereitung: So kannst du dich auf den EDV Test vorbereiten

Gerade dann, wenn du dich für einen Beruf in der IT-Branche entscheidest, dürftest du bereits einen gewissen Hang zum Thema EDV haben und dich hierfür vermutlich schnell begeistern lassen. Darüber hinaus entscheidet hier auch das Talent darüber, wer sich den Job wirklich sichern kann. Trotz alledem ist zu einer intensiven Vorbereitung zu raten, da vielleicht nicht alle künftigen Aufgaben zu deinen absoluten Stärken zählen. Findet der EDV-Test nur im Bereich des Allgemeinwissens statt, kannst du dir das notwendige Wissen in der Regel schnell anlesen. Hierbei hilft die Suchmaschine Google, gleichzeitig gibt es auch zahlreiche Bücher, die sich speziell mit diesem Grundlagenwissen beschäftigen.

Die Testaufgaben selber solltest du dann noch einmal online mit einem Testprogramm durchgehen. Hier gilt es natürlich darauf zu achten, dass neben den Fragen auch die korrekten Antworten aufgeführt sind. Alternativ findest du möglicherweise eine PDF, in der noch einmal wichtige Punkte rund um den EDV Test oder allgemein den EDV-Bereich erklärt werden.

Tipp
Du solltest die Vorbereitung auf den Einstellungstest keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Je besser und intensiver du dich vorbereitest, desto größer stehen natürlich auch deine Chancen auf eine erfolgreiche Teilnahme.

Bedeutung der EDV früher und heute

Die elektronische Datenverarbeitung (EDV) kennen wir bereits seit Ende der 1950er Jahre. Damals stellte die Firma IBM die ersten Maschinen mit einer weiterentwickelten Lochkartentechnik vor und prägte maßgeblich den englischen Begriff “electronic data processing”, zu deutsch elektronische Datenverarbeitung (EDV). Damals beschränkte sich der Einsatzbereich der EDV auf mathematisch-technische Berechnungen, beispielsweise beim Militär oder der Forschung. Heute findet man kaum noch einen Arbeitsplatz ohne den Einsatz von EDV. Im deutschsprachigen Raum meinen wir heute mit “EDV-Kenntnissen” vor allem den richtigen Umgang mit Excel, Word und anderen MS Office Produkten.

EDV-Kenntnisse im Lebenslauf angeben

Neben Sprachkenntnissen werden im Lebenslauf – je nach Berufswunsch – EDV-Kenntnisse aufgelistet. Dabei sollten Bewerber darauf achten, dass bei der Angabe der Kenntnisse Abstufungen gemacht werden, z.B. in den 4 Stufen “Grundkenntnisse”, “gut”, “sehr gut” und “Experte”. Bei IT-Fachkräften nehmen die EDV-Kenntnisse im Lebenslauf nicht selten eine ganze Seite ein. Bei Bürofachkräften und anderen branchenspezifischen Fachkräften reichen die wichtigsten 4-5 Kenntnisse. Hier sind einige Beispiele für EDV-Kenntnisse einer Personalreferentin:

  • MS Office (Word, Excel) – Sehr gute Kenntnisse
  • SAP HCM – Gute Kenntnisse
  • Photoshop – Grundkenntnisse
  • MySQL Datenbanken – Grundkenntnisse

Neben den Abstufungen nach dem Notensystem könnte im Lebenslauf auch die Häufigkeit der Anwendung genannt werden (z.B. täglich in Anwendung). Auch die Anwendungsdauer oder die Version der Software ist nicht ganz unerheblich (z.B. MS Word 2010 seit 3 Jahren täglich in Anwendung).

Fazit: Je fitter du im Kopf bist, desto leichter wird es

Die elektronische Datenverarbeitung ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden und wird dies in der Zukunft auch weiterhin werden. Du kannst dich also auf einen sicheren Berufszweig einstellen, sofern du dich direkt in der IT-Branche bewerben möchtest. Dann solltest du allerdings herausragende Kenntnisse mitbringen, denn die Konkurrenz ist in diesem Bereich enorm hoch. Der EDV Test dürfte für dich grundsätzlich dann machbar sein, scheitern kann es aber vor allem an der Nervosität. Genau die kannst du aus dem Weg räumen, wenn du dich frühzeitig auf den Test vorbereitest und hierbei auch deine Konzentration trainierst.

Sollte sich der EDV Test lediglich um das Allgemeinwissen in diesem Bereich drehen, solltest du vor allem nicht die weiteren Teilaufgaben im Auswahlverfahren bzw. Einstellungstest vergessen. Das EDV-Allgemeinwissen lässt sich recht schnell aneignen, ein gewisses Gespür solltest du hierfür aber durchaus mitbringen. Wenn nicht, gibt es oftmals aber auch die Chance, ohne echtes Allgemeinwissen beim jeweiligen Unternehmen zu starten. Dann allerdings solltest du dieses möglichst schnell in der Praxis aufholen.



1 Gedanke zu „EDV Kenntnisse Test – die EDV-Grundlagen Online lernen“

Schreibe einen Kommentar

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,61 von 5 Sternen 238 Bewertungen auf ProvenExpert.com