Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Verben konjugieren – kostenlose online Übungsaufgaben

Verben konjugieren
[the_ad id="1037559"]
Inhaltsverzeichnis

Passendes Produkt

Verben konjugieren: Erfahre wie es geht und teste es direkt aus:

0/1
Kurztest Vorschau
Beenden sie den Test, um ihn zu bewerten.

10545 mal durchgeführt

99 Bewertungen

Modul: Kurztest Vorschau

Das Assessment Training besteht aus 5 Kategorien (Deutsch, Mathematik, Logik, Konzentration und Wissen), aus denen jeweils 20 Fragen per Zufallsprinzip ausgewählt werden. Für die Beantwortung aller 20 Fragen hast du insgesamt 8 Minuten Zeit. Während des Tests wird dir die ablaufende Zeit angezeigt.

Hinweis: Jede Frage muss zunächst beantwortet werden, um die darauffolgenden Frage freizuschalten. Hast du den Test abgeschlossen, folgt im Anschluss eine unverbindliche Auswertung. Der Test kann beliebig oft wiederholt werden. Viel Spaß mit dem Testtraining!

 

Schon in der Schule lernt man: Ein Verb gehört in jeden Satz, denn ein Satz ohne Verb ergibt keinen Sinn. Wieso? Verben geben dem Lesenden bzw. Zuhörenden Informationen über eine Tätigkeit, die Zeit, ein Geschehen oder einen Vorgang.

Verben werden zumeist im Infinitiv (“laufen”)angeben. Doch neben dem Infinitiv gibt es noch weitere Verbformen, wie den Indikativ (angepasstes Verb im normalen Gebrauch, “läufst”), den Imperativ (Befehlsform des Verbs, “Lauf!”) oder den Konjunktiv (Möglichkeitsform des Verbs “liefe”).

Das Anpassen eines Verbs an einen Satz nennt man “Konjugieren”. Deutsche Verben werden in verschiedene Formen und Arten eingeteilt, auf die man beim Konjugieren achten muss, weil jede Konjugation den Sinn bzw. die Aussage des Textes unterstützt.

 

Unterscheidungsmerkmale von Verben

Zunächst unterscheidet man Verben der deutschen Sprache in regelmäßige und unregelmäßige Verben.

Unregelmäßige Verben erkennt man meist erst bei der Bildung des Präteritums. Während man regelmäßige Verben mit einer bestimmten Veränderung des Wortstamms und einer entsprechenden Endung konjugiert, werden unregelmäßige Verben mit einer unbestimmten Form konjugiert.

Zusätzlich zu diesen Arten können Verben auch eine Zeit angeben. Dies geschieht, indem verschiedene Zeitformen angewendet werden. Je nach Zeitform werden die Verben so verändert, dass das Erkennen der Zeit durch die Konjugation des Verbs ersichtlich wird. Zu den Zeitformen gehören Präsens, Präteritum, Plusquamperfekt, das Futur 1 sowie das Futur 2.

  • Das Präsens gibt die Gegenwart an (z.B. Ich lerne für die Prüfung.)
  • Das Präteritum gibt eine nicht abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit an (z.B. Ich lernte für die Prüfung.).
  • Das Plusquamperfekt beschreibt eine abgeschlossene Handlung, die weiter in der Vergangenheit zurück liegt (z.B. Ich hatte für die Prüfung gelernt.).
  • Ein Verb in der Form des Futur 1 beschreibt ein Geschehen, dass man in nächster Zeit vor hat (z.B. Ich werde für die nächste Prüfung lernen.).
  • Wenn man ein Geschehen beschreiben möchte, das in der Zukunft abgeschlossen sein wird nutzt man das Futur 2 (z.B. Ich werde für die nächste Prüfung gelernt haben.).

Verben konjugieren: Übung macht den Meister

Regelmäßige und unregelmäßige Verben zu konjugieren ist eine Übungssache. Deswegen solltest du dieses regelmäßig tun. Wiederholungen sorgen dafür, dass das Konjugieren aller Verbformen nach und nach zur Selbstverständlichkeit wird. Eine gute Möglichkeit zum Üben bietet unser Einstellungstest Deutsch Online-Testtrainer, der mit verschiedenen Aufgaben zum deutschen Sprachverständnis aufwartet.

Passende Produkte

Kostenloses PDF
PDF mit Übungsaufgaben zum Einstellungstest
100% Gratis erhalten

Gerne senden wir dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu.

Über unseren Newsletter erhältst du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.