Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Rollenspiele und Gruppendiskussionen im Assessment Center der Polizei

Du möchtest alles über Rollenspiele und Gruppendiskussionen im Assessment Center der Polizei wissen? Dann bist du hier genau richtig, denn wir erklären dir, was sich dahinter verbirgt, wie sie ablaufen und wie du sie sicher bestehen wirst.
Rollenspiele Polizei
[the_ad id="1037559"]
Inhaltsverzeichnis

Passendes Produkt

Du möchtest alles über Rollenspiele und Gruppendiskussionen im Assessment Center der Polizei wissen? Dann bist du hier genau richtig, denn wir erklären dir, was sich dahinter verbirgt, wie sie ablaufen und wie du sie sicher bestehen wirst.

Was ist eigentlich ein Assessment Center bei der Polizei?

Die Polizei prüft im Einstellungsverfahren wichtige Softskills und Fähigkeiten ihrer Bewerber ab, die im Polizeialltag jederzeit abrufbar sein müssen.

In diesem Verfahren namens Assessment Center werden die Fähigkeiten der Bewerber getestet und festgestellt, was laut Definition Ziel des Assessment Centers ist, denn “To assess” bedeutet im Englischen, eine Sache oder Person bewerten und etwas feststellen.

Insgesamt werden bei den Übungen zum einen Durchsetzungsvermögen, Konfliktbereitschaft, Deeskalationsvermögen und auch Belastbarkeit geprüft, zum zweiten sind auch Skills wie Verhandlungsgeschick sowie psychologisches Einfühlungsvermögen und soziale Kompetenzen für die Bewerber nötig.

Daher sind diese Assessment Center letztlich ein strukturiertes Auswahl- und Bewertungsverfahren, in dem durch Einzel- oder Gruppenaufgaben Fähigkeiten und Eigenschaften geprüft werden, die für die jeweilige Stelle entscheidend sind.

Eine dieser Aufgaben lautet “Postkorbübung” und diese stellen wir dir nun vor.

Wie laufen Assessment Center Rollenspiele beim Polizeitest ab?

Der Bewerber für den Polizeidienst muss im Assessment Center Rollenspiele für eine bestimmte Situation nachspielen und im besten Fall so lösen, wie es ein mustergültiger Polizist im realen Einsatz auch tun würde. 

Sehr üblich ist dabei die Konstellation aus “Polizist” und dem polizeilichen Gegenüber, also dem “Bürger”. Der Bewerber muss zum Beispiel versuchen, eine Konfliktsituation zwischen zwei Parteien als Dritter in der Funktion eines Polizeibeamten deeskalierend und gesetzeskonform zu lösen. 

Ein weiteres typisches Beispiel für ein Rollenspiel bei der Polizei ist ein Gespräch unter vier Augen mit dem Bürger. Dies ähnelt dem klassischen Kundengespräch oder Konfliktgespräch im Assessment Center, nur dass der Kunde als Bürger dem Polizeibeamten in gewisser Weise untergeordnet ist. 

Der Polizist hat also bei der Ausübung einer hoheitlichen Tätigkeit gegenüber dem Bürger eine übergeordnete Position, weil ihm auch die Durchsetzung des Rechts in dieser Zweierkonstellation zukommt.

Ein reines Kundengespräch, wie es in anderen Assessment Centern trainiert wird, verläuft oft nach dem Prinzip “Der Kunde ist König”. Insofern unterscheidet sich das Gespräch mit dem Bürger als Konfliktgespräch vom Gespräch mit dem Kunden erheblich.

Im Assessment Center wird der Gegenpart des Bewerbers, der den Polizisten spielen soll, in der Regel durch einen erfahrenen Polizeibeamten aus der Prüfungskommission dargestellt. 

Es kommt also nicht vor, dass zwei Bewerber im Konfliktgespräch sich untereinander gegenüberstehen. 

Das hat auch damit zu tun, dass bei diesem Konfliktgespräch nicht nur Konfliktfähigkeit und emotionale und soziale Kompetenz und Deeskalationsfähigkeit des Bewerbers unter Stressbedingungen getestet werden soll. Nein, es kommt vielmehr auch darauf an, dass das Handeln des Bewerbers mit der polizeilichen Tätigkeit und dem Recht an sich übereinstimmen muss. Und genau diese Verbindung der Beispiele zum realen Polizeialltag kann nur ein erfahrener Polizist simulieren.

Beispiele und Übungen für Assessment Center Rollenspiele

Ein explizites Beispiel für ein Rollenspiel “Polizist und Bürger” kann ein strafbares oder ordnungswidriges Verhalten beim Bürger sein. Hier muss Konfliktfähigkeit gepaart mit Durchsetzungsvermögen und Deeskalationsfähigkeit unter Beweis gestellt werden. Der Bewerber muss notfalls gegenüber einem Bürger als Störer oder Straftäter auch unmittelbaren Zwang, also rechtliche Zwangsmittel anwenden.

Ein weiteres Beispiel für ein Rollenspiel kann auch ein Mitarbeitergespräch mit Vorgesetzten oder gleichgeordneten Kollegen sein. Beim Mitarbeitergespräch geht es in der Regel um dienstliche Belange, in denen der Bewerber sein Anliegen selbstbewusst, aber unter Anerkennung der Rangunterschiede sicher und überzeugend vertreten soll.

Bedeutet der Übung “Gruppendiskussion”

Du hast nun erfahren, was die Übung “Rollenspiel” im Assessment Center der Polizei bedeutet, doch gerne wird hierzu zusätzlich noch die Übung “Gruppendiskussion” verwendet.

In der Gruppendiskussion werden mehrere Bewerber zu einer Gruppe zusammengefasst und erhalten eine Gruppenaufgabe. Diese gilt es dann im Team zu lösen und häufig gibt man den Bewerbern schon bei der Aufgabenstellung mehrere Lösungsalternativen vor. Im Gespräch soll dann erörtert werden, welche Lösung sich am besten eignet. 

Beispielsweise können die Bewerber mit der Frage konfrontiert werden, wie sie vorhandene Polizeiressourcen möglichst sinnvoll auf verschiedene Einsätze verteilen.

Wichtig bei der Gruppenaufgabe ist allerdings, dass es nicht notwendigerweise auf die richtige Lösung ankommt, denn bei der Bewertung der Leistung geht es den Prüfern viel mehr darum, wie die Bewerber miteinander kommunizieren und kooperieren. 

So sind, neben der Vertretung des eigenen Standpunkts, daher auch Kompromiss- und Kommunikationsfähigkeiten gefragt.

Worauf kommt es bei der Gruppendiskussion an?

In der Gruppendiskussion geht es darum, wie gut du mit anderen im Team agieren, kommunizieren und argumentieren und deine Meinung verteidigen oder auch auf Kompromisse eingehen kannst.

Bedenke hierbei immer die Frage: Was möchte die Polizei am liebsten sehen? 

Die Antwort lautet: Die Polizei möchte Teamplayer sehen, die gemeinsam arbeiten und angemessen kommunizieren können, auch in Stresssituationen. 

Merke dir also folgende drei Punkte: 

  • Teamplayer
  • Gemeinsam arbeiten
  • Angemessen kommunizieren

Ein weiterer wichtiger Tipp für die Übung der Gruppendiskussion: Merke oder schreibe dir Immer den Namen der Mitbewerber auf. Es geht dir bestimmt auch so, dass, wenn du mit deinem Namen angesprochen wirst, du dich wertgeschätzt fühlst. So geht es anderen Menschen auch und diese Wertschätzung in der Gruppendiskussion wird dir viele Pluspunkte bringen, nicht nur bei den Mitbewerbern, sondern auch gerade bei den Prüfern.

Also gerne mal mit dem Namen ansprechen und auch die bisher vielleicht eher unbeteiligt, schüchtern oder schwächer wirkenden Mitbewerber mit dem Namen ansprechen. Auch dieses wird sehr positiv wahrgenommen, weil du andere Bewerber wertschätzend mit einbeziehst. 

Und genau wie es absolut förderlich ist, wenn du Wertschätzung zeigst, so ist es beinahe selbstverständlich, dass das Gegenteil dir schadet.

Fehlende Wertschätzung zeigt man mitunter aber auch unbewusst, deswegen achte unbedingt darauf, dass du keine Signale der Abwesenheit aussendest. Es ist nämlich absolut unhöflich und nicht gerne gesehen, wenn du gedanklich gar nicht dabei bist, während jemand anderes gerade spricht. Und dieses beginnt schon bei deiner Körpersprache und die Körpersprache macht tatsächlich 80 % aus von dem, was man von dir wahrnimmt. 

Wenn du also dich beinahe demonstrativ zurücklehnst oder den gerade Sprechenden nicht anschaust, so wird dieses sehr negativ wahrgenommen. 

Also denke daran, dies zu unterlassen und zeige lieber eine aktive Teilnahme an der Gruppendiskussion und dieses auch durch deine Körperhaltung.

Vorbereitung auf die Übungen im Assessment Center der Polizei

Um die Nervosität vor dem Assessment Center der Polizei zu minimieren, solltest du dich bereits im Vorfeld schon einmal mit dem System “Rollenspiel” und “Gruppendiskussion” auseinandersetzen und intensiv vorbereiten. 

Hierfür nutzt du am besten die Hilfe von Familienmitgliedern oder Freunden, denn mit diesen kannst du die verschiedenen Situationen ganz einfach durchspielen. 

Das Training unter „realen“ Bedingungen hilft dir, am Ende auch gelassener in das Assessment Center zu gehen.

Ein wichtiger Tipp, den du grundsätzlich immer berücksichtigen solltest in einer Bewerbung wie auch im Assessment Center: du solltest dich möglichst gut mit den Fakten rund um den Polizeidienst auskennen, so kannst du im Rollenspiel wie in der Gruppendiskussion mit Wissen glänzen, erhältst für dich noch einen Souveränitäts-Schub und hebst dich dadurch positiv von den anderen Mitbewerbern in der Gruppe ab.

Du siehst, mit der richtigen Vorbereitung und dem richtigen Verhalten im Assessment Center überzeugst du die Personalverantwortlichen und punktest im Auswahlverfahren.

Wie du dich aber noch besser vorbereiten kannst, zeigen wir dir jetzt.

Online-Trainer für die Übungen

Ein passender Online-Trainer für die Übungen im Assessment Center der Polizei ist der Polizei Einstellungstest Online Testtrainer von Plakos.

Erhalte ausführliche Informationen, teste dein Wissen anhand zahlreicher interaktiver Tests und Übungsaufgaben und bereite dich mit Videokursen, Erfahrungsberichten und Skripten optimal vor.

Außerdem erhältst du zusätzlich die passende Lern-App, das heißt für dich: flexibel Lernen, wann und wo Du möchtest!

Schaue dir also unbedingt den Polizei Einstellungstest Online Testtrainer von Plakos an und mache dich fit für die Bereiche Rollenspiel, Gruppendiskussion, Postkorbübung, Fallstudie, Präsentation oder viele mehr. 

Fazit

Dies war ein Einblick in das Thema Rollenspiel und Postkorbübung im Assessment Center der Polizei, das dich im Rahmen eines Bewerbungsprozesses erwarten könnten.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Üben und viel Erfolg im Assessment Center. 

Dein Plakos Team

Schreibe einen Kommentar

Passende Produkte

Kostenloses PDF
PDF mit Übungsaufgaben zum Einstellungstest
100% Gratis erhalten

Gerne senden wir dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu.

Über unseren Newsletter erhältst du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Wie bist du auf Plakos aufmerksam geworden?