Polizei Hamburg Bewerbung: So kannst Du Dich richtig bewerben

Bedingt durch die besondere Lage am Wasser verfügt die Hamburger Polizei über mehr Karrieremöglichkeiten als andere Landespolizeibehörden. Hier kannst Du nicht nur bei der Schutzpolizei und der Kriminalpolizei Karriere machen, sondern auch bei der Wasserschutzpolizei. In allen drei Fällen startest Du mit Deiner Polizei Hamburg Bewerbung – und bereits bei diesem Schritt ist auf einige Dinge zu achten. Auf was genau, zeigen wir dir im Folgenden.

Polizei Bewerbung Hamburg: Anforderungen und Fristen

Für einen Ausbildungsbeginn bei der Polizei in Hamburg gilt es bestimmte Bewerbungsfristen zu beachten. Aktuelle Informationen zu den Bewerbungsfristen bei der Polizei Hamburg findest Du hier. Wann genau der Bewerbungszeitraum endet, wird von der Polizei rund zwei Wochen vorher bekanntgegeben. Rund zwei bis drei Monate nach dem Start der Bewerbungsphase geht es mit dem Auswahlverfahren weiter.

In jedem Fall musst Du im Vorfeld Deiner Bewerbung bei der Hamburger Polizei zudem auf die allgemeinen Anforderungen achten. Hierzu gehört mit Blick auf eine Ausbildung ein mittlerer Schulabschluss. Alternativ qualifiziert Dich auch ein Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Ausbildung. Für das Studium muss eine studierfähige Fachhochschulreife vorliegen. Hier siehst Du zudem, welche weiteren Anforderungen die Polizei in Hamburg an Bewerber stellt:

  • Alter am Tag der Einstellung zwischen 16 und 34 Jahren
  • Mindestgröße von 160 Zentimetern
  • BMI zwischen 18 und 27,5
  • Keine unter der Uniform sichtbaren Tätowierungen
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  • Deutsches Schwimmabzeichen mindestens in Bronze
  • Mindestens ausreichende Schulnoten

Polizei Hamburg Bewerbung: Was muss ich beachten?

Wenn Du die generellen Voraussetzungen der Hamburger Polizei erfüllst, kannst Du Deine Bewerbung einreichen. Welche Unterlagen und Nachweise hierfür erforderlich sind, kannst Du stets aktuell der Webseite der Polizei entnehmen. Hier findet sich auch der Bewerbungsbogen Polizei Hamburg, der vollständig ausgefüllt werden muss. Zusätzlich dazu gehören zu einer vollständigen Bewerbung bei der Polizei Hamburg natürlich auch ein Bewerbungsanschreiben, Dein Lebenslauf oder ein Passfoto. Vermeiden solltest Du grammatikalische Fehler oder Rechtschreibfehler. Die Prüfer der Polizei sind bei der Kontrolle der Bewerbungen ganz genau und sortieren fehlerhafte oder unvollständige Unterlagen sofort aus.

Wie kannst Du die Bewerbung einreichen?

Möchtest Du Deine Bewerbung bei der Polizei einreichen, kannst Du das bequem online über das Bewerbungsportal erledigen. Hier sind alle notwendigen Unterlagen zu finden, einreichen lässt sich Deine „Mappe“ somit innerhalb von wenigen Augenblicken. Anlegen musst Du hierfür zunächst ein Online-Konto, über welches dann die weitere Kommunikation stattfinden kann. Beachten musst Du natürlich die Bewerbungsfristen. Bei einer Einstellung im Februar eines Jahres startet die Bewerbungsphase ein Jahr zuvor, die Zusagen und Absagen gibt es im September des Vorjahres. Dieses Muster gilt auch für die weiteren Einstellungstermine im mittleren oder gehobenen Dienst.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Bekommst Du von der Polizei eine positive Rückmeldung auf Deine Bewerbung, darfst Du Dich freuen. Der erste Schritt in Richtung Karriere ist damit erledigt. Im weiteren Verlauf bittet Dich die Polizei dann zum Einstellungstest der Polizei Hamburg. Hierbei handelt es sich um ein Auswahlverfahren, in welchem mehrere Prüfungen an verschiedenen Tagen gemeistert werden müssen. Überprüft wird hier Deine generelle Eignung für den gewünschten Beruf. Dazu gehören wiederum zum Beispiel Rechtschreibtests, Denkaufgaben, eine ärztliche Untersuchung und eine sportliche Leistungsüberprüfung. Nur wenn Du in allen Prüfungen dann eine gute Leistung vorweisen kannst, bekommst Du die Zusage für Dein Studium oder die Ausbildung.

Fazit: Mit der Bewerbung den Grundstein legen

Die Karriere bei der Polizei in Hamburg ist enorm spannend. Ganz gleich, für welche Richtung Du Dich genau entscheidest. In allen Fällen musst Du Dein Können aber bereits beim Einreichen Deiner Bewerbungsunterlagen unter Beweis stellen. Diese werden gründlich von den Beamten überprüft, schwächere Bewerbungen sofort aussortiert. Die richtige Vorbereitung ist hier also klar der Schlüssel zum Erfolg, zudem solltest Du Dich intensiv mit den Bewerbungsfristen oder allgemeinen Voraussetzungen für die Bewerbung beschäftigen. Dann dürfte auf dem Weg zur Polizei aber auch nicht mehr viel schiefgehen.

Einstellungsverfahren Polizei Hamburg
Berufsbilder der Hamburger Polizei

Schreibe einen Kommentar

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,61 von 5 Sternen 238 Bewertungen auf ProvenExpert.com