Weiterbildung als Kinder- und Jugendcoach – 6 Fragen

In Deutschland leidet jedes dritte Kind unter Mobbing. 20 – 25 % der Schülerinnen und Schüler kämpfen mit Lernschwierigkeiten. Die Folgen sind verheerend: Dazu gehören ein niedriges Selbstwertgefühl, Isolation und Einsamkeit, Ängste, Schlaf- und Essstörungen und psychosomatische Beschwerden. 

Du interessierst Dich für eine Tätigkeit im pädagogischen oder sozialen Bereich und möchtest Kinder aktiv stärken und unterstützen? Dann ist eine Weiterbildung zum Kinder- und Jugendcoach möglicherweise genau das Richtige für Dich! In diesem Artikel findest Du die häufigsten Antworten rund um die Weiterbildung zum Kinder- und Jugendcoach bei „Stark auch ohne Muckis“.

Unser Ziel besteht darin, Mobbing in nur drei Generationen aus unserer Gesellschaft zu verbannen. Wir möchten ein respektvolles Miteinander erreichen. Dieser Traum lässt sich nur verwirklichen, wenn wir junge Menschen stärken, damit sie offen, vertrauensvoll und selbstbewusst ihre Zukunft gestalten können

Darum haben wir die Weiterbildung zum Kinder- und Jugendcoach ins Leben gerufen. Wenn Du Dich für eine pädagogische Qualifikation mit Zertifizierung interessierst, bist Du hier genau richtig. 

Kinder- und Jugendcoaching: 6 wichtigste Fragen rund um die Weiterbildung

  1. Wo findet die Weiterbildung statt?

Deine WEiterbildung findet ortsunabhängig online statt: Auf unserer Plattform erwarten Dich zahlreiche Training-Videos, die Dich auf Deine spätere Arbeit optimal vorbereiten. Unsere Mentor:innen stehen Dir bei Fragen jederzeit zur Seite. Du kannst sie täglich kontaktieren, praktische Übungen absolvieren und eventuell vorhandene innere Blockaden lösen. 

Zusätzlich stärkt Dir unsere wertschätzende Community den Rücken. Dort stehen gegenseitige Unterstützung und ein respektvolles Miteinander im Zentrum. Auf Wunsch kannst Du zusätzlich kostenlos einen Praxistag besuchen und in Workshops mit anderen angehenden Kinder- und Jugendcoaches die in der Fortbildung gelernten Strategien und Methoden trainieren.

  1. Was lerne ich in der Fortbildung?

Du lernst fachlich alles, was Du als Kinder- und Jugendcoach wissen musst. Außerdem helfen wir Dir dabei, das richtige Mindset und die Motivation aufzubauen, die Du für Deine Tätigkeit brauchst. Ein Team aus acht Expert:innen begleitet Dich auf Deinem Weg. 

Du lernst unter anderem…

  • Deine eigene Coaching-Persönlichkeit zu entwickeln.
  • einen sicheren Rahmen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu schaffen, damit diese sich öffnen können.
  • wie Du Deine kleinen und großen Klient:innen sicher zum angestrebten Ziel führst.
  • wie Du Blockaden bei jungen Menschen erkennen und auflösen kannst.
  • Motivation und Stärke in Heranwachsenden zu wecken.
  • Heranwachsenden zu helfen, ihr Potenzial zu erkennen und zu entwickeln.
  • Schüler:innen zu stärken, sodass sie Verantwortung für ihr Erleben und Handeln übernehmen.
  1. Wo kann ich später als Kinder- und Jugendcoach arbeiten?

Nach der erfolgreichen Beendigung Deiner 5-monatigen Weiterbildung erhältst Du ein Zertifikat als Kinder-, Jugend- und Familiencoach. Damit bist Du befähigt, Heranwachsenden bei einer Vielzahl von Schwierigkeiten zur Seite zu stehen. Dazu gehören Mobbing, ein schwaches Selbstwertgefühl, Lernschwierigkeiten, die Verarbeitung der Trennung ihrer Eltern und vieles mehr.

Mit Deinem neu erworbenen Wissen kannst Du Kurse und Trainings in unterschiedlichen Bereichen geben:

  • in eigenen offenen Kursen,
  • in der Kindertagesstätte oder im Kindergarten,
  • in Grundschulen,
  • in weiterführenden Schulen,
  • in sonstigen Bildungseinrichtungen und Unternehmen

Du kannst auch Familien direkt im häuslichen Bereich unterstützen oder Online-Coachings anbieten.

4. Welche Voraussetzungen sollte ich als Kinder- und Jugendcoach mitbringen?

Die Weiterbildung um Kinder- und Jugendcoach steht Dir grundsätzlich offen, wenn Du Heranwachsenden helfen und sie bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen möchtest. 

Hauptsache Du bringst Folgendes mit:

  • Einfühlungsvermögen und emotionale Intelligenz, 
  • Stressresistenz und Geduld,
  • Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen,
  • Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen, 
  • gute kommunikative Fähigkeiten

Ideal wäre, wenn Du bereits eine Ausbildung im sozialen oder pädagogischen Bereich absolviert hast. Vielleicht bist Du als Lehrkraft tätig und möchtest Deine Kompetenzen erweitern? Oder Du bist Erzieher:in, Integrationshelfer:in oder Betreuer:in in Wohngruppen und suchst nach Wegen mit Mobbing, Lernschwierigkeiten und Integrationsproblemen umzugehen.

Die Fortbildung Kinder- und Jugendcoach ist optimal als Weiterbildung im sozialen Bereich geeignet. Durch Deine bereits vorhandene pädagogische Ausbildung und Deine berufliche Erfahrung bringst Du ein solides Fundament mit.

Eine Voraussetzung sind diese Vorerfahrungen allerdings nicht. Die Weiterbildung steht Dir auch offen, wenn Du fachlich aus einem vollkommen anderen Bereich kommst. Vielleicht möchtest Du Dich selbstständig machen und Dir ein zweites Standbein aufbauen. Auch das ist selbstverständlich möglich, wenn Dir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß macht und Du bereit bist, das notwendige pädagogische Handwerkszeug zu erlernen.

  1. Wie stärke ich Heranwachsende als Coach?

Das Coaching basiert auf drei Bausteinen: Persönlichkeitsentwicklung, Motivation und Handlungsstrategien. Es geht nicht darum, jungen Menschen Wissen einzubläuen, sondern darum, ihnen die Fähigkeit zu vermitteln, wie sie ihre Situation selbst verbessern können.

Persönlichkeitsentwicklung: Viele Kinder und Jugendliche halten an negativen Glaubenssätzen fest. Dadurch kommen sie in der Schule und im Leben nicht voran. Als Coach hilfst Du jungen Menschen dabei, diese Annahmen in positive Leitsätze zu verwandeln. 

Dazu gehören Aussagen wie:

  • „Ich bin mutig.“
  • „Ich bin klug.“
  • „Ich bin schön.“
  • „Ich schreibe gute Noten.“ 
  • „Ich bin liebenswert.“

Motivation: Vor der Klasse zu sprechen oder ein Referat zu halten, erfordert Mut. Mit Rollenspielen hilfst Du Heranwachsenden dabei, Ängste abzubauen. Durch Deine Motivation finden Kinder die Kraft, über sich hinauszuwachsen und Dinge in ihrem Alltag zu verändern. Sie erleben sich als stark und selbstwirksam. Du unterstützt sie dabei, durch das Schlüpfen in andere Rollen aus ihren negativen Gedankenspiralen auszubrechen und zu sich selbst zu stehen.

Handlungsstrategien: Du gibst jungen Menschen konkrete Handlungsstrategien für schwierige Alltags- und Lebenssituationen an die Hand. Kommt es zu Mobbing oder bestehen bei Deinen Schützlingen Lernschwierigkeiten, wissen die Mädchen und Jungen dank Deiner Hilfe, wie sie damit umgehen können. Als Coach erarbeitest Du mit ihnen zusammen tragfähige Lösungen

  1. Ist die Weiterbildung offiziell anerkannt?

Selbstverständlich: Wir sind ein TÜV-zertifizierter Bildungsträger mit geprüfter Qualität. Wir bieten Dir eine fundierte Weiterbildung bestehend aus Theorie und Praxis an. Du lernst alles, was Du brauchst, um im Anschluss als Kinder- und Jugendcoach arbeiten zu können. Die vermittelten Kenntnisse und Methoden wurden bereits mit über 50.000 Kindern erfolgreich erprobt.Wenn Du Dich für eine Umschulung im sozialen Bereich interessierst und gern mit jungen Menschen arbeitest, ist die Weiterbildung zum Kinder- und Jugendcoach eine spannende Weiterbildungsmöglichkeit. Du hilfst ihnen als starke:r Partner:in dabei, ihre Ziele zu erreichen, sich von negativen Selbstbildern, Lernschwierigkeiten und Mobbing zu befreien. Mit Deiner Hilfe wachsen sie über sich hinaus und starten selbstbewusst in ihre Zukunft.

Quellen:

  • Titelbild:
    • https://www.pexels.com/de-de/foto/menschen-frau-madchen-schule-8364069/
    • Urheber: RODNAE Productions
  • Beitragsbild:
    • https://www.pexels.com/de-de/foto/junger-student-der-klassenkameraden-und-lehrer-vorstellt-5940831/
      • Urheber: Kampus Production

Unsere Empfehlungen für Dich

Du möchtest Dich gezielt auf Dein Auswahlverfahren vorbereiten? Dann schau Dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um Dich optimal auf Deinen Einstellungstest vorzubereiten.

Kostenfreies PDF mit Beispielaufgaben per E-Mail erhalten

Gerne senden wir Dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu. Über unseren Newsletter erhältst Du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.