Wirtschaftsinformatiker/in Einstellungstest 2022 Online Testtrainer Komplettpaket

Wirtschaftsinformatiker/in Einstellungstest Vorbereitung – Allgemeinwissen, Logik, Mathematik, Deutsch, Englisch, Konzentrationstest
✅ APP, Buch und ONLINE-Zugang mit Zugriff auf alle Aufgaben und Übungen mit Lösungen, sowie Videos und Erfahrungsberichte
✅ Ausbildung oder Berufseinstieg – Der Testtrainer ist für alle Arten von Einstellungstests geeignet, sowohl für Fach- als auch für Führungskräfte
✅ Interaktive Übungsaufgaben direkt am Smartphone, Laptop oder Tablet bearbeiten und lernen. Von Personalverantwortlichen empfohlen!

19,00  inkl. MwSt.

ISBN: 9783985256136
SKU 4260568559136 Category Tag

Beschreibung

Wirtschaftsinformatik Einstellungstest üben: Das Wirtschaftsinformatiker/in Einstellungstest 2022 Online-Testtrainer Komplettpaket bietet Dir die perfekte Vorbereitung auf den Einstellungstest und hilft Dir Deine Nervosität zu besiegen.

Was ist in dem Paket enthalten?

  • Aufgaben aus den allgemeinen Bereichen Sprache, Konzentration, Wissen und Logik
  • Berufsspezifische Aufgaben und Fachwissen
  • Kurs „Programmieren für Anfänger (JavaScript)“
  • Zugriff auf das Buch und unsere Plakos App

 

Kursinhalt

  • Fachwissen Fachinformatiker
  • Informatik – Grundlagen
  • Übungsaufgabe Tagerechner
  • Allgemeinwissen
  • Merkfähigkeit
  • Konzentration
  • Logik und Mathe
  • Sprache
  • Zertifikat

 

Du bist Dir noch nicht sicher, welches Produkt das Richtige für Dich ist? Informiere Dich spezifischer über den Wirtschaftsinformatik Einstellungstest.

Beginne noch heute mit Deiner Vorbereitung! Du hast noch offene Fragen? Wir helfen Dir sehr gerne per E-Mail unter [email protected]!

 

Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen zum Wirtschaftsinformatik Studium. Du kannst hier einen Online-Eignungstest als Selbsttest durchführen. Außerdem findest du am Ende einen Erfahrungsbericht zum Wirt-Info-Studium an der FH Würzburg.

Was ist die Wirtschaftsinformatik?

Die Wirtschaftsinformatik befasst sich mit der Anwendung und Entwicklung von Kommunikations- und Informationssystemen. Zielsetzungen und Inhalte dieses Fachgebietes sind die Erklärung von Informationssystemen sowie die Optimierung der Gestaltung der Anwendungssysteme. Damit bildet die Wirtschaftsinformatik eine Brücke zwischen den Wirtschaftswissenschaften und der Informatik. Die Optimierung komplexer Geschäftsprozesse, die Entwicklung moderner Informationssysteme sowie die Leitung von großen Projekten sind nur ein paar Beispiele für die Vielfalt der Wirtschaftsinformatik.

Wer sich für ein Wirtschaftsinformatik-Studium entscheidet erhält eine Mischung aus einem Betriebswirtschaftslehre-Studium und Informatik. Je nach Hochschule ist der Schwerpunkt mehr im wirtschaftlichen oder im technischen Bereich. Die Optimierung komplexer Geschäftsprozesse, die Entwicklung moderner Informationssysteme sowie die Leitung von großen Projekten sind nur ein paar Beispiele für die Vielfalt der Wirtschaftsinformatik. Jede Hochschule hat eigene Schwerpunkte im Studium anzubieten. Es geht beispielsweise in Richtung E-Business, Business Intelligence, Datenkommunikation, Standardsoftware, IT-Management und viele weitere. Wirtschaftsinformatik selbst wird an Hochschulen auch als Schwerpunkt im BWL-, oder Informatik-Studium angeboten.

Welche Voraussetzungen gibt es? Der Eignungstest

Das Studium ist modular aufgebaut und kann in sechs bis neun Leistungssemestern absolviert werden. Wer sich für die Wirtschaftsinformatik als Studiengang entscheidet, sollte die Fähigkeit besitzen, abstrakt und analytisch-logisch zu denken. Flexibilität, Belastbarkeit, Motivation und Kommunikationsfähigkeit sind ebenfalls wichtig. Ein Interesse an Computern und Technik ist von Vorteil, ebenso Programmierkenntnisse. Wer sich für das Studium der Wirtschaftsinformatik immatrikulieren möchte, benötigt dafür einen entsprechenden Abschluss. Abitur, fachgebundes Abitur oder Fachhochschulreife sind Voraussetzung, teilweise werden für die Zulassung zum Studium bestimmte Noten vorausgesetzt. Das Studium vermittelt Dir Grundlagenwissen und Inhalte der Informatik, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre.

Ab dem zweiten Semester kommen Fächer wie Projektmanagement und Datenstrukturen dazu. Vermittelt werden Inhalte wie aktuelle IT-Technologien, Fachkompetenz in modernen betriebswirtschaftlichen Methoden, die Fähigkeit der Teamarbeit sowie die Mitarbeit in internationalen Projekten. Die Absolventen sind nach dem Studium in der Lage, Kommunikations- und Informationssysteme zu entwickeln, einzuführen und zu betreuen. Während der Studienzeit absolvierst Du verschiedene Prüfungen in Form von Hausarbeiten, Referaten und Klausuren. Für das Studium stehen Fachhochschulen, private Hochschulen und Universitäten zur Auswahl. Fernstudiengänge sind ebenfalls möglich.

Wer sich nicht sicher ist, ob er die notwendigen Voraussetzungen für das Studium mitbringt, kann sich einem Test unterziehen. Auch einige Hochschulen erwarten von den Interessenten häufig die Teilnahme an einem Eignungstest. Dieser kann genutzt werden, um vorab auszuwerten, ob die vorhandenen Fähigkeiten und Interessen mit den Anforderungen im Studium übereinstimmen und man auf die Inhalte gut vorbereitet ist. Es sollte Dir klar sein, dass ein Eignungstest nur eine Tendenz zeigen kann und der groben Einschätzung des eigenen Standpunktes dient. Eine vollwertige Garantie kann ein Test nicht geben, er dient lediglich der Orientierung.

Im Eignungstest werden Grundlagen der Informatik und der Betriebswirtschaftslehre abgeprüft. Gewisses Vorwissen aus einem Grundkurs ist somit von vorteil. Genauso wichtig ist im Studium das logische Denken, Selbstorganisation und die Teamfähigkeit für Projektarbeiten.

Wo kann man Wirtschaftsinformatik mit Fachabi studieren?

Die meisten Studenten mit der Fachhochschulreife in der Tasche orientieren sich für das Studium an einer Fachhochschule. Immer populärer wird das Studium mit Fachabi an einer privaten Hochschule oder einer Fernuniversität. Einzig an den traditionellen Universitäten gibt es mit Fachabitur noch immer Einschränkungen, welche allerdings mit Berufserfahrung oder einem Zweitstudium  ebenfalls aus dem Weg geräumt werden können.

Welche Erfahrungen haben andere im Wirt-Inf-Studium gemacht?

Ich selbst habe im Jahr 2008 mein Studium an der FH Würzburg-Schweinfurt abgeschlossen. Mittlerweile hat sich mit Sicherheit vieles verändert. Damals konnten wir nach dem Grundstudium zwischen mehreren Schwerpunkten wählen. Neben “Betrieblicher Standardsoftware” und “Medieninformatik” wurde beispielsweise der Schwerpunkt “eCommerce” angeboten. Schwerpunktthemen im eCommerce waren Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Ich selbst hatte das Glück den Schwerpunkt eCommerce beim Prof. Dr. Mario Fischer besuchen zu dürfen. Herr Fischer ist ein anerkannter Experte in der SEO-Szene. Kein Wunder also, dass sich mittlerweile viele meiner ehemaligen Kommilitonen mit eigenen Ideen selbstständig gemacht haben. Das Studium an sich war anspruchsvoll, wer also nicht mit Leib und Seele präsent war, hat früher oder später Schwierigkeiten bekommen.

Die meisten von uns hatten sich zu Lerngruppen zusammen geschlossen, so entstanden auch echte Freundschaften. Gegen Ende des Studiums lernte man sich untereinander durch Projektarbeiten immer besser kennen. Einzig die Auswahl an Büchern in der Bibliothek der Fachhochschule war mangelhaft. Die meisten relevanten Bücher waren vor Semesterbeginn bereits vergriffen. Insgesamt ist das Wirt-Info-Studium an der FH Würzburg aber in jedem Fall empfehlenswert. Aufgrund der hohen Nachfrage und der positiven Resonanz aus der Wirtschaft wird eCommerce an der FH Würzburg mittlerweile als eigener Studiengang angeboten. Grundsätzlich kann man sagen, dass unabhängig von der Hochschule, gute Wirt-Info-Absolventen bei Unternehmen sehr begehrt sind. Das spiegelt sich letztendlich in den Gehältern wieder.

Wo arbeitet ein Wirtschaftsinformatiker?

Wirtschaftsinformatiker sind zumeist in Unternehmen der freien Wirtschaft beschäfigt. Dies können Dienstleistungsunternehmen oder Produktionsunternehmen sein. Als Wirtschaftsinformatiker kann man in nahezu allen Branchen arbeiten, wo IT-gestützte Informations- und Kommunikationssysteme erstellt und verwendet werden. Wirtschaftsinformatiker finden auch Arbeit in der öffentlichen Verwaltung. Ihre Vergütung variiert je nach Wirtschaftszweig, gilt aber allgemein hin als sehr gut.

Verwandte Berufe

  • Informatiker/in
  • IT-Entwickler/in
  • EDV-Organisator/in
  • Assistent/in für Informatik
  • Informatikkaufmann/frau

 

Wie ist der NC bei Wirtschaftsinformatik?

Das Wirtschaftsinformatik-Studium gilt als eher speziell und die meisten Hochschulen haben noch genügend freie Plätze. Einige Unis wie die TU Berlin, die Uni Köln oder die Uni Münster haben für Wirt-Info NC-Hürden. Hier ein Überblick zu den beliebtesten deutschen Hochschulen:

 

Exkurs:

Spezialisierungsmöglichkeiten für Wirtschaftsinformatiker / -innen nach dem Studium

Der / die Wirtschaftsinformatiker / -in fährt seit jeher zweigleisig, denn sowohl die Betriebswirtschaftslehre als auch die Informatik sind sein / ihr Steckenpferd. Im Detail bedeutet das, dass der Wirtschaftsinformatiker während eines Studiums das nötige Rüstzeug bekommen, um die Entwicklung, Wartung und Steuerung von IT-Prozessen in Betrieben zu übernehmen.

Zu beachten sind in diesem Zusammenhang mehrere inhaltliche Stränge: Die vorhandenen Informationen müssen strukturiert, ggf. aufbereitet und anschließend genutzt bzw. weiterverarbeitet werden. Zudem müssen sie in die Welt der IT-Strukturen „übersetzt“ werden. Mit diesen Kernaufgaben ausgestattet werden Wirtschaftsinformatiker zu gefragten Beratern im Betrieb, wenn es um die Kontrolle von Prozessen, Automatisierungspotentialen und unternehmerischen sowie strategischen Entscheidungen geht.

Diese Aufgaben treffen typischerweise den Wirtschaftsinformatiker im Betrieb
Der Wirtschaftsinformatiker tritt immer dann in Aktion, wenn es darum geht, betriebswirtschaftliche Strukturen, Prozesse und Gegebenheiten in die IT-Welt zu transferieren.

Das folgende Praxisbeispiel könnte zum Tagesgeschäft des Wirtschaftsinformatikers gehören:

Im Projektmanagement geht es vornehmlich um die Betreuung und Entwicklung von Systemen, die das Projektmanagement transparent, qualitativ hochwertig und effektiv zugleich machen. Häufig geht diese Aufgabenstellung aus dem Bereich des Projektmanagements damit einher, dass eine Datenbanklösung angestrebt wird, die die Daten-Basis des kompletten Unternehmens bildet. Auf diesen Datenbanken fußen moderne Formen der IT-Landschaft, wie beispielsweise ERP-Systeme. Sie sorgen zum einen dafür, dass alle Prozesse, die im Unternehmen ablaufen, dokumentiert werden. Zum anderen ermöglichen sie Automatisierungen an den Stellen, an denen gleiche Abläufe vorherrschen.

Im Detail verbergen sich hinter diesem Praxisbeispiel diese und weitere Einzelleistungen, die der Wirtschaftsinformatiker zu übernehmen hat:

  • Analyse des Status-Quo mit Blick auf Anforderungen und IT-Strukturen
  • Analyse der Schwachstellen und Ableitung der Verbesserungsvorschläge
  • Beratung zu betriebswirtschaftlichen Themen inkl. IT-gestützter Lösungsfindung
  • Erstellung von Konzepten, Zukunftsstrategien, IT-Architekturen, Geschäftsprozessen
  • Einführung eines passgenauen Controllings und Reportings

 

Diese Studien-Optionen gibt es für interessierte Wirtschaftsinformatiker / -innen

Wirtschaftsinformatiker zu werden, ist auf unterschiedlichen Wegen möglich. Zum einen gibt es den Bachelor of Science und den Bachelor of Arts sowie die dazu passenden Masterstudiengänge im Bereich der Wirtschaftsinformatik.

Das Grundstudium, das mit dem Bachelor-Abschluss endet, ist inhaltlich zweigeteilt.

Zu den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten zählen Grundlagen der BWL und der VWL, Rechnungswesen, Kostenrechnung, Leistungsrechnung, Investitionswesen, Personal, Dienstleistungsmanagement, Vertrieb, Marketing, Unternehmensführung, Logistik und Beschaffung, Absatz und Produktion, Mathematik, Statistik und Recht.

Zu den informationstechnischen Inhalten zählen die Grundlagen der IT (Recht, Sicherheit, Architektur), die Software-Landschaft im Unternehmen, Webtechnologien, Betriebssysteme, Qualitätssicherung, E-Business und Mobile Computing sowie das Informationsmanagement.

 

Diese Spezialisierungen sind denkbar

Je nachdem, was die gewählte Hochschule anbietet, kann bereits im Bachelor-Studium eine Spezialisierung erfolgen. Auch im sich anschließenden Master-Studium sind diese und weitere Schwerpunkte denkbar:

  • Geschäftsprozessmanagement, IT-Medien, Gewinnung von Informationen und Wissen sowie deren Verarbeitung stehen im Fokus des Schwerpunktes „Information & Knowledge Management“
  • Innovative Methoden der Datenanalyse und der Datengewinnung stehen im Bereich „Business Intelligence & Data Science“ im Mittelpunkt
  • Semantische Technologien, Data Engineering sowie die Konzeptionierung, Implementierung und Überwachung von Softwareprojekten steht im Fokus des Schwerpunkts „Software & Data Engineering“
  • Webbasierte Systeme, deren Einsatz und Optimierung sind Thema im Spezialbereich „Web Engineering & Management“

 

Darüber hinaus gibt es Spezialisierungsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen: IT-Systeme, die im Logistik- und Produktionsmanagement zum Einsatz kommen, stehen im Fokus der Spezialisierung in „Business Engineering & Logistics Management“. Das Pendant aus dem Sicherheitsbereich wird im Fachbereich „Security Engineering & Management“ thematisiert. „Information Systems & Marketing“ rückt IT-Systeme im Marketing in den Fokus. Wer seine Berufung im Financial Management finden möchte, sollte den Schwerpunkt „Information Systems & Financial Management“ wählen. „Information Systems & Controlling“ dreht sich um IT-Systeme im Controlling. Beim Schwerpunkt „Information Systems & Human Ressource Management“ steht das Personalmanagement unter Berücksichtigung von IT-Systemen im Fokus und der Schwerpunkt „Information Systems & Economics“ rückt die empirische Wirtschaftsforschung in den Mittelpunkt.

Wer nach dem Wirtschaftsinformatik-Studium Karriere machen möchte, muss diese Voraussetzungen mitbringen

Die Voraussetzungen, die nötig sind, um das Wirtschaftsinformatik-Studium aufzunehmen, sind je nach Studien-Anbieter unterschiedlich. So gibt es sowohl die Möglichkeit des Präsenz-Studiums als auch die Möglichkeit des Fernstudiums. Duale Studiengänge, die eine Ausbildung mit einem Studium verquicken, erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit, weil der Praxisbezug nicht nur mithilfe von Praktika sondern quasi studienbegleitend permanent präsent ist.

Rein persönlich betrachtet gibt es jedoch eine Menge, die ein künftiger Wirtschaftsinformatiker mitbringen sollte: Die Freude an der Arbeit im Team, Kommunikationsfähigkeit aber auch Verhandlungsgeschick und Diplomatie sind wichtige Grundeigenschaften eines Wirtschaftsinformatikers. Logisches Denkvermögen, Lernbereitschaft sowie Organisationstalent sind weitere, wichtige Eigenschaften auf dem Weg zum erfolgreichen, gut bezahlten Wirtschaftsinformatiker.

 

Gehalt von Wirtschaftsinformatikern und -informatikerinnen

Das Gehalt von Wirtschaftsinformatikern bzw. Wirtschaftsinformatikerinnen wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Wir geben Dir einen Einblick in die finanziellen Aussichten des Berufes. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung
Für die Ausübung des Berufes Wirtschaftsinformatiker/in ist ein grundständiges oder weiterführendes Studium notwendig. Der Besuch einer Hochschule wird nicht vergütet, angehende Informatiker erhalten während ihrer Ausbildung daher kein Geld. Die Beantragung finanzieller Förderung ist jedoch nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) unter gewissen Voraussetzungen möglich.

 

Gehalt nach der Ausbildung
Studierte Wirtschaftsinformatiker/innen können sich auf ein gutes Gehalt freuen. Generell ist die Höhe natürlich davon abhängig, welche Tätigkeiten sie ausüben, ob der Arbeitgeber nach Tarif zahlt und wie viel Verantwortung sie in dem Betrieb übernehmen. Nach Angaben der Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration können sie monatlich € 4.604 bis € 5.819 brutto im Monat verdienen. Das mittlere Einkommen (Median) für Berufe in der Wirtschaftsinformatik mit hoch komplexen Tätigkeiten beträgt in Deutschland € 4.884 brutto im Monat. Im Westen wurden laut Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit sogar Gehälter bis € 4.993 brutto verzeichnet. Interessant ist dabei auch ein Blick auf die Branche. Im Consulting lässt sich als Bachelor mit Einstiegsgehältern von fast € 45.000 im Jahr das meiste Geld verdienen. Im Vertriebsinnendienst und im Marketing erzielen sie mit € 36.000 die geringsten Gehälter. Mit steigender Berufserfahrung wächst die Höhe des Einkommens weiter an.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation
Wer einen Bachelorabschluss als Wirtschaftsinformatiker/in hat, kann durch ein weiterführendes Studium seine beruflichen Perspektiven weiter ausbauen. Ein Master im Studienfach Wirtschaftsinformatik, Informatik und IT-Management wären passende Optionen. Master im Bereich Consulting können mit Gehältern um die € 49.000 im Jahr einsteigen. Im Anschluss kann dann gar die Promotion oder Habilitation erfolgen. Auch hier gilt wieder: Mit steigender Berufserfahrung winkt ein höheres Einkommen.

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wirtschaftsinformatiker/in Einstellungstest 2022 Online Testtrainer Komplettpaket“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorteile von der Plakos Akademie

Die Plakos Akademie bietet tausende Übungsaufgaben für über hundert Berufe, Tests und Prüfungen. Trainiere Aufgaben, die wirklich gefragt werden! Du lernst effektiv auf einer interaktiven Lernplattform genau das, was im Test drankommt – nicht zu viel und nicht zu wenig. Bereite Dich optimal vor mit strukturiertem Ablauf, Lösungswegen und Lernfortschrittsanzeigen. Bestehe Deinen Test mit der Plakos Akademie!

Interaktive Aufgaben

Online & Interaktiv

Die interaktive Lernplattform bietet Dir aktives Lernen mit verschiedenen Formaten. Eigne Dir effektiv Wissen an mit gut strukturierten Online-Kursen. Verfügbar als App und auf allen Geräten – egal ob Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone!

Basiswissen & Fachwissen: online und als Buch

Bereite Dich mit Basisübungen vor und verbessere Deine Fähigkeiten in den Bereichen Sprache, Wissen, Logik und Konzentration. Außerdem bekommst Du berufsspezifische Aufgaben und Informationen passend zu Deinem gewählten Berufsfeld/Paket. Außerdem enthalten ist unser exklusives Einstellungstest Buch mit nochmal über 780 Übungsaufgaben aus den verschiedenen Lernkategorien!

Lösungswege & Lernfortschritte

Du hängst bei einer Aufgabe? Kein Problem! Wir unterstützen Dich mit ausführlichen Erklärungen und Lösungswegen zu jeder Aufgabe. Außerdem werden Dir jederzeit Deine Lernfortschritte angezeigt.

Kurze Lerneinheiten

Lerne mit kurzen, leicht verständlichen Videos für die Themen Deines Tests. Du kannst unsere Videos unbegrenzt wiederholen und pausieren. Schließe Deine Wissenslücken in Deinem Lerntempo und erreiche Dein persönliches Lernziel!

Gezielt lernen & besser vorankommen

Unsere Lerneinheiten sind nach Themen strukturiert – so bekommst Du in anschaulichen Videos genau das erklärt, was Du gerade wissen willst. Du kannst die Videos so oft ansehen wie du willst und somit Dein Wissen direkt festigen.

Von Berufsexperten erstellt

Unsere Video-Kurse werden in Zusammenarbeit zwischen Spezialisten und unseren Fachexperten erarbeitet und erstellt. Du bekommst qualitativ hochwertig aufbereitete Inhalte zu allen wichtigen Bereichen!

Videos: verstehen, wiederholen, vertiefen

Als Plakos-Mitglied bekommst Du eine umfangreiche Sammlung an Lern- und Erklärvideos sowie Experten-Tipps zu vielen verschiedenen Themen (je nach Berufsfeld und gebuchtem Paket). Wir bieten Dir anschauliche Video-Inhalte passend zu Deinem Test, zum Beispiel Assessment Center, Vorstellungsgespräch, Interview, Vortrag, Gruppendiskussion, Rollenspiel, psychologisches Auswahlverfahren, Sporttest und vieles mehr!

Erreiche schnell und einfach Dein persönliches Lernziel!