Synonyme finden und üben – Online Übungsaufgaben

Mit diesen Aufgaben lassen sich passende Synonyme finden und üben. Synonyme können das eigene Sprachtalent untermauern, vorausgesetzt sie werden richtig eingesetzt.

Allgemeines über Synonyme

Den Grönländern wird nachgesagt, sie hätten fünf Dutzend Wörter für “Schnee”. Da die weiße Pracht in unseren Breitengeraden immer seltener vom Himmel fällt, sind wir da weniger einfallsreich. Grundsätzlich aber nutzen auch wir gern Synonyme. Denn mit ihnen lassen sich Texte so richtig würzen und verleihen ihnen das besondere Etwas. Es liest sich viel spannender, wenn nicht immer ein und dasselbe Wort im Aufsatz auftaucht. Üben hilft dabei.
Um zu variieren, ist Phantasie und Sprachtalent gefragt. Hier kommt das Synonym zum Einsatz. Es bezeichnet verschiedene Wörter oder Begriffe, die aber das Gleiche oder etwas Ähnliches beschreiben. Ein Diktator zum Beispiel kann auch Despot, Gewaltherrscher oder Alleinherrscher genannt werden. Das bringt gleich Feuer in den Text und beschreibt zugleich noch ein paar Eigenschaften des bösen Staatsführers. Ein Freund ist auch ein Kumpel, Kamerad und Kompagnon. Natürlich hat jedes dieser Wörter eine leicht andere Nuance. Eine komplette Übereinstimmung der Synonyme in ihrer Bedeutung ist selten, denn sonst bräuchte es ja keine verschiedenen Wörter für ein und dieselbe Sache. Trotzdem gibt es solche “strikten” Synonympaare, bei denen beide Begriffe das absolut gleiche meinen: Fahrstuhl – Aufzug, Orange – Apfelsine, Brötchen – Semmel. Gerade beim letzten Beispiel zeigt sich aber auch, dass diese Begriffe in manchen Regionen sicher nicht gleichberechtigt verwendet werden. Die Benutzung von Synonymen lässt sich schnell üben.

Erscheinungsformen der Synonyme

Pseudonym
Hierbei handelt es sich um einen Künstlernamen, der den bürgerlichen Namen verbergen soll. Anis Mohamed Youssef Ferchichi kennen die meisten von uns nur unter dem Pseudonym “Bushido” (japanisch für Weg des Kriegers).
Regionale Dubletten
Wie bereits erwähnt, werden in manchen deutschsprachigen Regionen unterschiedliche Wörter für die gleiche Sache benutzt. Auch zwischen Ost- und Westdeutschland gibt es solche regionalen Dubletten. Beispiele: Broiler/Grillhähnchen, Samstag/Sonnabend, Brötchen/Semmel, Pampelmuse/Grapefruit.
Symbole
Es muss nicht immer ein Wort sein, um einen Begriff synonym zu verwenden. Auch mit Symbolen lässt sich das erledigen. Beispiele: @ statt “at” oder EUR statt “Euro” oder ganz einfach 1 statt “Eins”.
Paraphrase
Synonyme müssen nicht nur einzelne Wörter sein. Es kann auch vorkommen, dass bestimmte Ausdrücke durch eine ganze Wortgruppe beschrieben werden. Eine solche Umschreibung nennt man Paraphrase. Beispiel: nerven – auf den Sack gehen.

Aufgaben zu Synonymen

Hier eine Aufgabe zum Üben: Wähle jeweils ein Synonym für folgende Wörter aus (nur eine Antwortmöglichkeit ist richtig).
Fernseher – Technik, Flimmerkiste, Waschmaschine
Haus – Wohnung, Keller, Gebäude
Tür – Eingangspforte, Schlüssel, Klinke
Radio – Hitparade, Musik, Rundfunkapparat
Geldschein – Euro, Münze, Banknote
Viel Spaß beim Üben!

Unsere Empfehlungen für Dich

Du möchtest Dich gezielt auf Dein Auswahlverfahren vorbereiten? Dann schau Dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um Dich optimal auf Deinen Einstellungstest vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.