Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Russisch lernen – Grundwissen zum russischen Alphabet

[the_ad id="1037559"]
Inhaltsverzeichnis

Passendes Produkt

Die am meisten gesprochene Sprache in der EU ist Deutsch. Wenn wir uns aber den gesamten europäischen Kontinent anschauen, dann ist die russische Sprache mit ca. 160 Millionen Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern die am meisten verbreitete Sprache in Europa. Diese beliebte slawische Sprache lässt sich mit unseren Online-Übungen spielerisch lernen. Mach den Test:

Bist du schon fit für deinen Test?

Finde es mit unserem Übungstest heraus!

Der beispielhafte Online-Test soll dir zeigen, welche Aufgabentypen und Fragen dich erwarten und worauf du dich vorbereiten solltest.

Testumfang: 40 Fragen.

Prozentsatz zum Bestehen: 50%

Zeitlimit: 20 Minuten

Russisches Alphabet

Die russische Sprache verwendet das russische Alphabet, welches sich aus dem kyrillischen Alphabet ableitet. Die letzte Rechtschreibreform gab es 1918. In dieser wurde der Buchstabe „i“ wurde durch „и“ ersetzt, das für die Wiedergabe identischer Laute verwendet wurde. Seitdem kennt das russische Alphabet 33 Buchstaben, 10 davon werden zur Wiedergabe von Vokalen, die übrigen zur Wiedergabe von Konsonanten verwendet.

Russisches Alphabet

Ist es schwer, russisch zu lernen?

Diese Frage lässt sich wahrscheinlich nicht mit einem einfachen “Ja” oder “Nein” beantworten, denn es kommt ganz auf den Blickwinkel an. Russisch ist eine slawische Sprache, welche bis auf einige Ableitungen und Lehnwörter eher wenige Gemeinsamkeiten mit den germanischen oder romanischen Sprachen hat. Wer sich also mit der russischen Sprache befassen möchte, lernt nicht nur eine völlig andere Sprache mit einem neuen Alphabet, sondern auch eine völlig andere Kultur kennen.

Ist es aber für eine deutsche Muttersprachlerin bzw. einem deutschen Muttersprachler schwer? Verglichen mit Englisch oder Französisch mit Sicherheit, verglichen mit Chinesisch oder Japanisch wohl kaum. Denn die chinesische Schrift mit ihren 3.000 – 5.000 Zeichen für den alltäglichen Gebrauch sind für uns Europäer eine deutlich größere Herausforderung. Aber wie so oft kommt es häufig auf die eigene Motivation an. Befassen wir uns sehr gerne und ganz natürlich mit einer Sprache, lernen wir diese viel schneller als in einer erzwungenen Umgebung.

Russisch lernen an deutschen Schulen

Nach dem “Hamburger Abkommen” von 1971 kann Russisch als erste bzw. zweite Fremdsprache an Gymnasien erlernt werden. Das ist auch nicht verkehrt, denn in Deutschland leben ca. vier Millionen Russisch sprechende Menschen. Aus historischen Gründen wird vor allem im Osten Deutschlands Russisch als Fremdsprache an vielen Schulen angeboten.

Russisch lernen mit Online-Übungen

Die Online-Übungen eignen sich zum Russischlernen nur bedingt, da die Aussprache von vielen russischen Vokalen und Konsonanten eine ganz besondere ist bzw. sich mit den germanischen Sprachen nicht vergleichen lässt. Beispielhaft ist dafür der Buchstabe ы, dieser wird wie der Buchstabe i, nur mit zurückgezogener Zunge ausgesprochen. Ein Laut, der im russischen sehr gebräuchlich, im deutschen aber völlig unbekannt ist. Der Buchstabe wird beispielsweise in gängigen Wörtern wie Вы – Ihr, Мы – Wir und Ты – Du verwendet. Deshalb eignen sich Online-Übungen nur mit Audiodateien zum Erlernen der Aussprache, Textübungen sind rein für die Grammatik empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Passende Produkte

Kostenloses PDF
PDF mit Übungsaufgaben zum Einstellungstest
100% Gratis erhalten

Gerne senden wir dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu.

Über unseren Newsletter erhältst du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Wie bist du auf Plakos aufmerksam geworden?