Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Öffentlicher Dienst Einstellungstest – Alle Infos zu Bewerbung und Karriere

Einstellungstests und Eignungstests sind im öffentlichen Dienst enorm verbreitet. Die Aufgaben sind jedoch nicht überall gleich. Es geht primär darum, in welchem Arbeitsbereich oder Beruf Du tätig werden möchtest. Abhängig davon gestaltet sich der Eignungstest öffentlicher Dienst dann variabel. Es gibt aber dennoch einige Parallelen. Sofern Du also für den Öffentlicher Dienst Einstellungstest üben möchtest, ist das immer eine gute Idee.
Einstellungstest öffentlicher Dienst
[the_ad id="1037559"]
Inhaltsverzeichnis

Passendes Produkt

Einstellungstests und Eignungstests sind im öffentlichen Dienst enorm verbreitet. Die Aufgaben sind jedoch nicht überall gleich. Es geht primär darum, in welchem Arbeitsbereich oder Beruf Du tätig werden möchtest. Abhängig davon gestaltet sich der Eignungstest öffentlicher Dienst dann variabel. Es gibt aber dennoch einige Parallelen. Sofern Du also für den Öffentlicher Dienst Einstellungstest üben möchtest, ist das immer eine gute Idee.

Öffentlicher Dienst Einstellungstest für ein vielfältiges Berufsfeld

Der öffentliche Dienst ist ein interessantes Tätigkeitsfeld und bietet attraktive Vorteile wie transparente Vergütung und hohe Arbeitsplatzsicherheit.

Das Auswahlverfahren bei allen Bereichen erfordert einen Einstellungstest. Der Schwierigkeitsgrad orientiert sich dann jedoch an der angestrebten Laufbahn. In den Grundzügen sind ist jeder Eignungstest öffentlicher Dienst jedoch sehr gleich aufgebaut. Wenn Du eine Ausbildung absolvieren möchtest oder als Quereinsteiger ein neues Tätigkeitsfeld suchst, findest Du im öffentlichen Dienst vielfältige Ausbildungsplätze und Einstiegsmöglichkeiten.

Vor dem Start Deiner Karriere als Angestellter, Arbeiter oder Beamter in diesem Bereich erwartet Dich jedoch ein spezielles Auswahlverfahren. Wenn Du Dich bereits für eine spezielle Behörde entschieden hast, könnten die Online-Testtrainer für den Finanzamt Einstellungstest, Arbeitsamt Einstellungstest oder Stadtverwaltung Einstellungstest auch interessant für Dich sein.

Berufe im öffentlichen Dienst

Der öffentliche Dienst umfasst eine Vielzahl an Berufen, sodass die Beamtenlaufbahn in ganz verschiedenen Gebieten möglich ist. Dabei wird zwischen den Bereichen technischer öffentlicher Dienst mit Berufen in der Bauverwaltung, Bundeswehr, Feuerwehr, Forstverwaltung, Maschinentechnik oder Vermessungswesen und nichttechnischer öffentlicher Dienst mit Berufen wie Verwaltungsfachangestellter, Verwaltungswirt, Sozialversicherungsfachangestellter, Justizfachangestellter oder Justizfachwirt unterschieden.

Man kann sich also mit den verschiedensten Interessen für den öffentlichen Dienst bewerben. Insgesamt dürfte es über 400 Berufe geben, mit denen eine Beamtenlaufbahn möglich ist. Die Arbeitgeber sind dann die entsprechenden Ämter beziehungsweise Verwaltungen wie Justiz-, Bau-, Sozial- oder Forstämter.

Im öffentlichen Dienst stehen Dir unzählige Karrierewege offen. Wenn Du nach einer Ausbildungsstelle suchst, kannst Du Dich für einen der 130 staatlich anerkannten Ausbildungsberufe entscheiden, in denen Bund, Länder und Gemeinden ausbilden. Auch mit abgeschlossenem Studium stehen Dir viele Wege offen und für Quereinsteiger gibt es ebenfalls attraktive Einstiegsmöglichkeiten. Grundsätzlich kannst Du je nach Beruf als Arbeiter, Angestellter oder Beamter im öffentlichen Dienst arbeiten.

Zusätzlich zu den klassischen Ausbildungsberufen findest Du im öffentlichen Dienst auch etwa 30 Ausbildungsgänge für unterschiedliche Beamtenlaufbahnen. Unabhängig von Deiner Berufswahl erwartet Dich in der Regel ein Einstellungstest für die öffentliche Verwaltung. Welchen Karriereweg Du auch einschlägst – Du profitierst bei einer Tätigkeit im öffentlichen Dienst in jedem Fall von entscheidenden Vorteilen:

  • sichere, transparente und pünktlich gezahlte Vergütung
  • attraktive Karrieremöglichkeiten
  • guter Schutz vor Kündigung
  • sicherer Arbeitsplatz (es drohen keine Insolvenzen oder Firmenschließungen)
  • geregelte Arbeitszeiten (häufig ist Gleitzeit möglich)
  • gute Verbindung von Familie und Beruf (teilweise gibt es sogar Eltern-Kind-Büros)
  • meist ergänzende Altersversorgung für Arbeitnehmer
  • in vielen Bereich ist die Arbeit im Homeoffice möglich
  • viele Möglichkeiten zum Wechsel von Vollzeit in eine Teilzeitbeschäftigung
  • teilweise 13. Monatsgehalt bzw. Zusatzvergütungen (Zulagen)

Du bist überzeugt und möchtest Dich für den öffentlichen Dienst bewerben? Dann achte bei Deiner Bewerbung in jedem Fall auf ein eher klassisches Design und einen seriösen Eindruck. Rechtschreibund Grammatikfehler sind absolut tabu und alle Unterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien sollten vollständig, korrekt und übersichtlich angeordnet sein. Wenn Deine Bewerbungsmappe überzeugt, erhältst Du möglicherweise eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und zum Öffentlicher Dienst Einstellungstest.

Wie sieht der Öffentliche Dienst Einstellungstest aus?

Der Einstellungstest für den öffentlichen Dienst setzt sich normalerweise aus einem mündlichen und einem schriftlichen Prüfungsteil zusammen. Abhängig von dem Arbeitgeber kann dann auch noch ein Sporttest dazu kommen. Und meistens ist auch eine dienstärztliche Untersuchung notwendig. Die Absicht des Tests liegt darin, den Bewerber einerseits besser kennenzulernen und andererseits einschätzen zu können, ob er für die Stelle geeignet ist. Dazu geht es natürlich auch immer darum, den besten Kandidaten aus allen Bewerbern ausfindig zu machen.

Schriftlicher Testteil

Ein großes Element bei dem schriftlichen Test nimmt der Deutschtest ein. Die Prüfer wollen dabei die Kenntnisse im Bereich Grammatik und Rechtschreibung abfragen. Es geht aber auch um Ausdrucksvermögen und Textverständnis. Meistens werden einige Multiple-Choice-Fragen gestellt. Dazu gibt es dann wahlweise ein Diktat oder einen kurzen Aufsatz. Daneben sind auch Lückentexte denkbar. In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass die neuen Rechtschreibregeln gelten.

Konzentration- und Logik

Für den Einstellungstest öffentlicher Dienst müssen die Bewerber beweisen, dass sie logisch denken und sich gut konzentrieren können. Primär zielen die Fragen auf die Konzentrationsfähigkeit und das logisch-analytische Denkvermögen ab. Sehr wichtig ist dabei, dass Du auch unter Anspannung noch ruhig und bedacht agieren kannst. Dazu kommen Aufgaben- und Buchstabenreihen, die vervollständigt werden müssen. Auch Grafiken, die mit Listen geordnet werden müssen, sind nicht unüblich. Meistens fällt dieser Testteil je nach Arbeitsbereich recht unterschiedlich aus.

Allgemeinbildung

Der schriftliche Testteil umfasst außerdem Fragen zur Allgemeinbildung. Meistens werden hierbei Fragen gestellt, bei denen mehrere Antwortmöglichkeiten vorhanden sind. Themenschwerpunkte sind Wirtschaft, Geschichte, Politik sowie Staat. Dazu geht es auch oftmals um Geographie, Kultur, Kunst sowie Zeitgeschehen. Es ist also immer sinnvoll, mit einem gut aufgestellten Allgemeinwissen zu dem Test zu kommen.

Mündlicher Prüfungsteil

Der mündliche Prüfungsteil setzt sich sowohl aus einem Einzelgespräch als auch Gruppenaufgaben und Kurzvorträgen zusammen. Das Einzelgespräch zielt darauf ab, den Bewerber besser kennenzulernen. Es ist also mit einem ganz normalen Vorstellungsgespräch zu vergleichen. Die Gruppenaufgaben haben wiederum eher das Ziel, die sozialen Kompetenzen besser einschätzen zu können. Dabei geht es neben dem Durchsetzungsvermögen auch um die mündliche Ausdrucksfähigkeit und natürlich um den Teamgeist. Es werden meistens diverse Themen besprochen und diskutiert. Darüber hinaus wird jeder Bewerber gefragt, warum er diesen Beruf ausüben möchte. Darauf sollte man ebenfalls gut vorbereitet sein.

Individuelle Tests

Je nach Arbeitsbereich gibt es dann noch individuelle Tests. Das kann auch jeder Dienstherr noch einmal individuell entscheiden. Der Sporttest ist oftmals ein Klassiker. Und auch eine dienstärztliche Untersuchung ist keine Seltenheit. Die weiteren Tests sind dann auf die Stelle zugeschnitten, auf die man sich beworben hat.

Das schriftliche Auswahlverfahren (Computertest)

Einen äußerst wichtigen Teilbereich des schriftlichen Einstellungstests im öffentlichen Dienst stellt das Allgemeinwissen dar. Hier wirst Du also beispielsweise dahingehend befragt, wie viele Bundesländer Deutschland eigentlich besitzt oder mit welcher Währung in Großbritannien gezahlt wird. Daneben wird auch berufsspezifisches Fachwissen geprüft, welches sich also danach richtet, für welchen Beruf Du Dich entschieden hast.

Sprachliche Fähigkeiten sind ebenfalls enorm wichtig, schließlich bist Du im öffentlichen Dienst immer auch Ansprechpartner für die Bevölkerung. Zudem werden Deine mathematischen Fähigkeiten geprüft, wobei hier in der Regel aber die Grundrechenarten ausreichen. Solltest Du einen sehr mathelastigen Berufswunsch haben und zum Beispiel in der Justiz, der Steuerverwaltung bzw. dem Finanzamt oder dem Verfassungsschutz arbeiten wollen, spielt die Mathematik aber eine etwas größere Rolle.

Zusätzlich dazu musst Du Dich im Eignungstest in den Bereichen Merkfähigkeit, Konzentration oder logisches Denken beweisen. All das sind Fähigkeiten, die in Deinem späteren Berufsleben im öffentlichen Dienst gefragt sind. Abgeschlossen wird der schriftliche Einstellungstest in der Regel mit einem Persönlichkeitstest. Hier gibt es keine richtigen oder falschen Antworten, stattdessen nutzt die Behörde Deine Antworten in diesem Fall dazu, Deine Persönlichkeit etwas näher zu prüfen und so herauszufinden, ob Du für die Arbeit im öffentlichen Dienst geeignet bist.

Hinweis:

Es ist ganz gleich, ob Du in Bayern, Sachsen, dem Saarland, Schleswig-Holstein, Thüringen, Hamburg, Hessen oder einem anderen Bundesland am schriftlichen Öffentlicher Dienst Einstellungstest teilnehmen möchtest: Hilfsmittel wie Taschenrechner oder Smartphones sind untersagt.

Du solltest beachten, dass sich die Zusammenstellung einzelner Aufgaben häufig am jeweiligen Beruf und der Laufbahn orientiert. Neben klassischen Testbereichen wie Allgemeinwissen, Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse oder Mathematik erwarten Dich daher häufig auch berufsspezifische Themenbereiche. In jedem Fall erwartet Dich neben dem schriftlichen Test zusätzlich noch ein persönliches Einzelgespräch. Wenn Du Dich für bestimmte Berufe beworben hast, kann zudem auch ein Fitnesstest zum Öffentlicher Dienst Einstellungstest gehören.

Frische Dein Allgemeinwissen auf, übe die Grundrechenarten und sieh Dir aktuelle Nachrichten an. Du kannst für den Einstellungstest öffentlicher Dienst mit Buch üben oder Dich wahlweise auch online vorbereiten. Du kannst von unterschiedlichen Lernmöglichkeiten profitieren. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi stellt beispielsweise auf der Seite öffentlicherdienst.de einen Einstellungstest öffentlicher Dienst mit Lösung zur Verfügung, der Dir gute Einblicke in typische Aufgaben gibt. Du kannst diesen Einstellungstest öffentlicher Dienst online üben.

Eine hervorragende und sehr umfassende Vorbereitung bietet unser Online-Testtrainer, mit dem Du Dich ganz einfach auf die unterschiedlichen Themen vorbereitest.

Das mündliche Auswahlverfahren

 

Abgesehen vom schriftlichen Einstellungstest zur Ausbildung im öffentlichen Dienst wartet auch noch ein mündlicher Eignungstest auf die Bewerber. Und hier gibt es horrende Unterschiede zwischen einer klassischen Ausbildung im öffentlichen Dienst und einer Karriere, die auf einem Studium basiert. Strebst Du ein duales Studium an, ist das Auswahlverfahren in diesem Bereich deutlich umfangreicher.

Im Falle einer Ausbildung wirst Du in der Regel lediglich zu einem persönlichen Gespräch mit der Auswahlkommission gebeten, welches einem klassischen Vorstellungsgespräch ähnelt. Befragt wirst Du hier also beispielsweise zu Deiner Motivation bei einer Behörde zu arbeiten, zu Deinen Stärken oder zu Deinen Schwächen. Überwiegend wird dieses Gespräch aber dafür genutzt, sich noch einmal einen besseren Eindruck von Deiner Persönlichkeit zu verschaffen. Geht es bei Polizei, Stadtverwaltung, Kommunalverwaltung oder Bundeswehr wiederum in Richtung Studium, musst Du ein sogenanntes Assessment-Center durchlaufen und hier in verschiedenen Einzel- und Gruppenaufgaben Dein Können unter Beweis stellen.

Wichtig
Sowohl für den mündlichen Teil als auch für den schriftlichen Teil des Auswahlverfahrens gilt, dass Du Dich zwingend gut präsentieren musst. Überzeugst Du in einem Bereich nicht, wirst Du sofort aus dem Auswahlverfahren genommen.
Auf das Auswahlverfahren vorbereiten

Aufgrund der großen Bewerberzahl im öffentlichen Dienst ist ein gutes Abschneiden im Einstellungstest häufig die Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Um seine Chancen zu erhöhen, sollte man sich im Vorfeld entsprechend vorbereiten. Mit einer Online Vorbereitung lassen sich die späteren Fragen schon einmal simulieren und man erhält einen guten Eindruck vom geforderten Können. Anschließend kann man den tatsächlichen Einstellungstest deutlich beruhigter angehen.

Möchtest Du Einstellungstests öffentlicher Dienst & Co. erfolgreich bestehen, solltest Du also in erster Linie auf unseren Online Testtrainer zurückgreifen. Hier kannst Du einen Mathetest durchlaufen, Dein Deutsch checken und viele andere Fragen online durchgehen. Aber nicht nur das: Der Testtrainer stellt Dir nämlich nicht nur eine Frage, sondern präsentiert Dir diese mit Lösung. Somit ist der Lerneffekt optimal und Du kannst Dich jederzeit dahingehend überprüfen, wie weit Du in Deiner Vorbereitung bereits gekommen bist. Rechtzeitig zum großen und wichtigen Termin solltest Du durch das online Üben dann fit genug sein.

Tipp

Es ist ratsam, sich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest genügend Zeit zu nehmen. Plane also einige Wochen Vorbereitungszeit ein, denn je besser Du trainierst, desto besser wirst Du im Test auch abschneiden.

Wir empfehlen dir daher unseren passenden Online-Kurs!

Wir wünschen dir viel Erfolg

Dein Plakos Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Passende Produkte

Kostenloses PDF
PDF mit Übungsaufgaben zum Einstellungstest
100% Gratis erhalten

Gerne senden wir dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu.

Über unseren Newsletter erhältst du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.