Einstellungstest Fachinformatiker

Zum Testtrainer
Erfahrungen & Bewertungen zu plakos

Aufgaben: Überprüfen, anwenden, üben.

Bereite Dich online und interaktiv auf Deinen Einstellungstest Fachinformatiker vor!

Durch eine sehr gute Vorbereitung steigen die Chancen den Test zu bestehen stark an.

Online & interaktiv

Basiswissen & Fachwissen

Lösungswege & Lernfortschritte

Trainiere für den Einstellungstest Fachinformatiker folgende Inhalte

IT & EDV

Dein Wissen im Bereich IT & EDV wird überprüft.

Wissen

Fachwissen, Allgemeinwissen und technisches Wissen werden abgefragt.

Logik

Mathekenntnisse sowie logisches und visuelles Denkvermögen werden getestet.

Konzentration

Konzentration, Reaktion und Erinnerungsvermögen in Stresstests üben.

Tausende zufriedene Kunden!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!

 Videos: Verstehen, wiederholen, vertiefen.

Nutze die umfangreiche Sammlung an Lern- und Erklärvideos von unseren Insidern.

Bereite Dich optimal auf den Fachinformatiker Einstellungstest vor und tausche Angst und Unsicherheit gegen ein Gefühl der Sicherheit!

Kurze Lerneinheiten

Gezielt lernen & besser vorankommen

Von Berufsexperten erstellt

Bereite Dich mit Video-Inhalten auf den Einstellungstest Fachinformatiker vor

w

Assessment Center

Übe für Gruppendiskussion, Interview, Rollenspiel und Assessment Center!

Tausende zufriedene Kunden!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!

Fachinformatiker Online-Testtrainer

Es handelt sich um ein reines Online-Programm. Du bekommst Deine Zugangsdaten per E-Mail.

Ich habe den Computer-Test erfolgreich absolviert und ohne Probleme bestanden. Danke liebes Plakos Team!

Lena

Als erfolgreicher Bewerber kann ich die Testtrainer und Bücher von Plakos zu 100% empfehlen!

Rene

Ich habe den Computer-Test erfolgreich absolviert und ohne Probleme bestanden. Danke liebes Plakos Team!

Lena

Als erfolgreicher Bewerber kann ich die Testtrainer und Bücher von Plakos zu 100% empfehlen!

Rene

Weitere Antworten zu häufigen Fragen findest Du hier.

Fachinformatiker werden: Ausbildung, Gehalt und Einstellungstest

Ob große Internetkonzerne, Telekommunikationsunternehmen oder Softwareentwickler, Fachinformatiker sind weiterhin stark gefragt. Wer sich für die Computerentwicklung sowohl im Hard- als auch im Softwarebereich interessiert, für den dürfte Fachinformatik ein spannendes und interessantes Arbeitsumfeld bieten. Bevor es mit der Ausbildung losgehen kann, steht für Interessenten allerdings erst einmal die Bewerbung an. Viele Unternehmen setzen in ihrem Auswahlverfahren dabei auf einen Einstellungstest für Fachinformatiker. Um hier gute Ergebnisse zu erzielen, sollten sich Bewerber entsprechend vorbereiten. Unsere Kurse sind dafür genau das richtige Mittel, unabhängig davon, ob es sich um eine Ausbildung als Fachinformatiker Systemintegration oder in der Anwendungsentwicklung handelt.

Die Fachinformatiker Ausbildung

Die Ausbildung für Fachinformatiker beginnt in der Regel am 1. August oder am 1. September eines Jahres. Wann Unternehmen die jeweiligen Stellen ausschreiben und die Bewerber tatsächlich auswählen, kann sich dagegen immer etwas unterscheiden. Grundsätzlich schadet es aber nie, schon im Herbst des Vorjahres nach Stellen Ausschau zu halten. Viele Unternehmen erlauben schon im Oktober Bewerbungen für einen Ausbildungsbeginn im nächsten Sommer. Dabei lohnt es sich meist auch, die Bewerbung für die Ausbildung als IT Fachinformatiker möglichst früh abzuschicken, um sicherzugehen, dass eventuelle Fristen nicht verstreichen.

Zu beachten ist dabei, dass es zwei unterschiedliche Fachrichtungen für Fachinformatiker gibt. Der Fachinformatiker Systemintegration beschäftigt sich mit der Planung und Konfiguration von IT-Systemen. Dies bedeutet, dass verstärkt die Hardware im Mittelpunkt steht. Dagegen fokussiert sich der Fachinformatiker in der Anwendungsentwicklung primär auf den Softwarebereich. Hier lernen die angehenden IT Fachinformatiker, wie sie Programme und Apps entwickeln und optimieren. Dabei stehen natürlich immer die Wünsche der Kunden im Mittelpunkt.

Gehalt – Fachinformatiker/in

Fachinformatiker/innen verdienen nicht nicht nur nach, sondern auch während der Ausbildung ein gutes Gehalt. Wie viel sie letztendlich erhalten, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wir geben euch eine Übersicht über tarifliche und statistische Gehälter von Fachinformatiker/innen. Die unten genannten Zahlen dienen lediglich der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Während der dreijährigen Berufsausbildung erhalten Fachinformatiker/innen eine monatliche Vergütung. Wie hoch diese ausfällt, ist unter anderem von einer möglichen Tarifbindung des Betriebes und dem Bundesland abhängig. Nach den Tarifinformationen des Bundes und der Länder sieht die Staffelung innerhalb der Ausbildungsjahre wie folgt aus:

Beispiel Elektrohandwerk – je nach Bundesland:

  1. Ausbildungsjahr: € 550 bis € 730 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 600 bis € 810 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 700 bis € 880 brutto

Beispiel Metall- und Elektroindustrie – je nach Bundesland:

  1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.053 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 1.102 bis € 1.199 brutto

Zahlt der Ausbildungsbetrieb nicht nach Tarif muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung zahlen. Die tariflichen Regelungen dienen dann zur Orientierung.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach Abschluss der Ausbildung kann der Start ins Berufsleben als Fachinformatiker/in beginnen. Die Fachkräfte sind dazu befähigt, Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich auszuüben. Dies wird natürlich mit einem höheren Einkommen entlohnt als zu Lehrzeiten. Nach der Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration liegt die beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung monatlich bei € 3.135 bis € 3.646. Die Zahlen bilden Orientierungswerte sowohl für die Vertiefung Systemintegration als auch Anwendungsentwicklung. Schaut man auf den Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit kann man jedoch eine kleine Differenz zwischen den mittleren Einkommen (Median) beider Vertiefungen erkennen:

Fachinformatiker/in Systemintegration (Median): € 3.945 brutto/Monat

Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (Median): € 3.738 brutto/Monat

So verdienen Fachinformatiker/innen für Systemintegration statistisch gesehen etwas mehr als Ihre Kollegen in der Anwendungsentwicklung. In Hessen wurden jedoch Gehälter um die € 5.202  brutto pro Monat für Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung verzeichnet. Die Spitzengehälter für Fachinformatiker/innen für Systemintegration wurden im Süden Deutschlands sowie in Hessen und Nordrhein-Westfalen verzeichnet. Hier können die Fachkräfte statistisch gesehen zwischen € 3.946 und € 5.400 € brutto monatlich verdienen. Ansonsten liegen die Gehälter beider Berufe zwischen € 2.500 und € 4.000 brutto. Wichtig ist hierbei jedoch die Berücksichtigung diverser Einflussfaktoren. Neben einer möglichen Tarifgebundenheit und dem Bundesland spielen auch die Aus- und Weiterbildung, die Tätigkeiten und die Berufserfahrung eine entscheidende Rolle. Wer über mehr Berufserfahrung verfügt, verdient i.d.R. mehr als eine frisch ausgelernte Fachkraft. Demnach kann das tatsächliche Gehalt höher oder niedriger ausfallen, als die Statistik aussagt.

Nach WSI-Tarifarchiv verdienen Fachinformatiker/innen im Tarifbereich öffentlicher Dienst Ost/West mit abgeschlossener Berufsausbildung und einer entsprechenden Tätigkeit, je nach Verantwortungsgrad, zwischen € 2.343 und € 3.246 brutto im Monat (Stand 02.2017).

Bei Hochschulabsolventen sind es nach Tarif € 3.057 – € 4.490 brutto im Monat (Stand 02.2017).

Nach drei Jahren Berufserfahrung und einer Einstellung in eine leitende Position sind es nach Tarif € 3.657 bis € 5.524 brutto (Stand 02.2017).

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Eine Aufstiegsweiterbildung als Softwareentwickler/in oder als Komponentenentwickler/in wäre ein Schritt, um eine Tätigkeit in einer Führungsposition aufzunehmen. Entsprechend locken attraktive Gehälter. Softwareentwickler/innen können nach Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration zwischen € 3.504 und € 3.960 brutto im Monat verdienen. Bei Komponentenentickler/innen können es € 3.504 bis € 3.960 brutto sein.

Alternativ kann z.B. ein Studium im Fach Informatik weitere Karrierepfade eröffnen.

Einstellungstest Fachinformatiker bestehen

Viele Unternehmen setzen bei dem Auswahlverfahren der Auszubildenden auf einen Einstellungstest. Nicht selten erfolgt dieser direkt online. Nachdem der Bewerber seine Materialien eingereicht hat und diese überprüft wurden, wird ihm per Mail die Einladung zu einem Online Einstellungstest zugeschickt. Alternativ kann aber auch eine Testeinladung an einem bestimmten Ort erfolgen. In diesem Falle ist es auch nicht unüblich, dass der Eignungstest direkt mit einem Vorstellungsgespräch kombiniert wird. Inhaltlich stehen meist Fragen im Mittelpunkt, die sich mit Grundlagenwissen rund um die Informatik beschäftigen. Dazu gehören vor allem Mathematik, Informatik und logisches Denken. Auch die Englischkenntnisse werden häufig überprüft. Je nachdem, für welche Fachrichtung sich Interessenten bewerben, können die Fragen sich zudem etwas stärker auf diesen Bereich fokussieren. Wer sich beispielsweise für eine Ausbildung als Fachinformatiker in der Anwendungsentwicklung interessiert, kann eventuell die eine oder andere Frage zu den Grundlagen des Programmierens gestellt bekommen. Wirkliches Fachwissen wird hier aber von niemandem verlangt. Dafür sollen die Bewerber ja schließlich erst ausgebildet werden. Wir bieten übrigens auch Online-Testtrainer für den Wirtschaftsinformatik Einstellungstest und den Verwaltungsinformatik Einstellungstest an!

Der Einstellungstest-Prozess, die Fragen und Aufgaben für IT Ausbildungsberufe sind häufig nach der DIN 33430 standardisiert. Es gibt Anbieter auf dem Markt wie den DGP, oder cut-e, die sich speziell auf eignungsdiagnostische Tests spezialisiert haben. Für den IT-Bereich werden von den Bewerbern häufig EDV-Kenntnisse, logisches Denkvermögen, gute Deutsch- / Englischkenntnisse und gute mathematische Fähigkeiten vorausgesetzt. Viele Prüfungsfragen kommen jedes Jahr in ähnlicher Form vor. Deshalb ist eine umfangreiche Vorbereitung auf die schriftliche Fragen ein klarer Vorteil für die Bewerber.

Online Einstellungstest Vorbereitung

Unsicherheit ist oft eine der größten Stolperfallen für Bewerber in einem Einstellungstest. Gerade in der Fachinformatik fragen sich viele Interessenten im Vorfeld, was denn im Einstellungstest auf sie zu kommt. Unter einer Ausbildung zum Anwendungsentwickler können sich viele Menschen etwas vorstellen, wie Aufgaben für einen potenziellen Einstellungstest Fachinformatiker aufgebaut sein könnten, steht aber auf einem anderen Blatt.

Genau um diese Fragen zu beantworten, wurden unsere Online-Kurse geschaffen. Sie helfen Bewerbern dabei, schon einmal ein Gefühl dafür zu bekommen, was sie bei Eignungstest erwartet. Den Einstellungstest Fachinformatiker zu üben ist dabei aus mehreren Gründen von Vorteil. Zunächst einmal lernt man, welches Wissen gefordert wird. Unsere Übungen und Kurse, die von Experten und Insidern erstellt wurden, sind ideal, um wichtige Dinge zu vertiefen oder überhaupt erst einmal zu lernen. Dabei stellen wir wohlgemerkt nicht nur Aufgaben und Lösungen zur Verfügung, sondern zeigen auch die Lösungswege.

Der zweite große Pluspunkt unserer Vorbereitung auf den Einstellungstest Fachinformatiker ist die Tatsache, dass Bewerber sich schon einmal mit den Fragestellungen an sich vertraut machen. Dass identische Fragen wie in den Übungen im Einstellungstest gestellt werden, ist eher unwahrscheinlich. Die Fragetypen sind aber häufig sehr ähnlich. Wer also weiß, was auf ihn zukommt und die Mittel zur Lösung zur Hand hat, kann jeden Test gleich viel entspannter angehen. Zudem wird keine Zeit verschwendet, weil man sich erst einmal mit den Fragen vertraut machen muss. Da viele Eignungstests zeitlich eher knapp bemessen sind, kann dies am Ende den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen.

Richtige Bewerbung in der IT Branche

In Deutschland werden jährlich mehr als 10.000 Fachinformatiker ausgebildet, Tendenz steigend. Die Bewerberauswahl geschieht in der IT-Branche vor allem online-basiert. Die IT-Unternehmen nutzen verstärkt soziale Medien und Mund-zu-Mund-Propaganda, um an geeignete Bewerber heranzukommen. Erwartet wird eine Bewerbung per E-Mail oder das Bewerbungsformular auf der Firmen-Webseite. Eine postalische Bewerbung ist hier deplatziert. Hat man die erste Vorauswahl überstanden, wird man zum Assessment Center, häufig auch Online-Assessment Center eingeladen.

Weiterhin empfehlen wir folgenden Testtrainer: Wirtschaftsinformatik Einstellungstest

 

Quellen:
https://www2.deloitte.com/de/de/pages/careers/articles/bewerbungsprozess-ausbildung-duales-studium.html
https://www.azubi.de/beruf/ausbildung-fachinformatiker
https://www.fachinformatiker.de/topic/152937-it-fragen-einstellungstest-ausbildung/
https://www.arbeitsagentur.de/ba-karriere/it-ausbildung-fachinformatik

Tausende zufriedene Kunden!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,61 von 5 Sternen 229 Bewertungen auf ProvenExpert.com