Neuer Vorbereitungskurs: Typische Geschäftsprozesse Industriekaufmann / Industriekauffrau

Typische Geschäftsprozesse Industriekaufmann / Industriekauffrau – Vorbereitungskurs: Industriekaufleute werden in verschiedenen industriellen Wirtschaftszweigen, Branchen und Betrieben eingesetzt. Dort steuern sie betriebliche Prozesse unter kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aspekten. Ihre Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich dabei über alle Funktionsbereiche eines Industrieunternehmens. Zu diesen zählen: Beschaffung und Bevorratung, Leistungserstellung, Marketing und Absatz. Neben den genannten Kernprozessen sind die Industriekaufleute auch in unterstützenden Fachabteilungen wie beispielsweise Personalmanagement, Qualitätsmanagement, Finanzbuchhaltung, Controlling, Arbeitssicherheit, Logistik, Ideenmanagement oder auch Investitions- und Finanzierungsplanung tätig.

Eine zunehmende Bedeutung kommt der Anbahnung und Pflege von Exportgeschäften zu. In diesem Zusammenhang erfordert das Berufsbild der Industriekaufleute neben fundierten kaufmännischen Kenntnissen und Fertigkeiten auch die Beherrschung von Fremdsprachen. Industriekaufleute verhandeln unter anderem mit Kunden, Lieferanten, Kreditinstituten sowie staatlichen Institutionen. Nach erfolgreichem Abschluss einer entsprechenden Weiterbildungsmaßnahme sind Führungspositionen möglich. 

 

Inhalte der Ausbildung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau

Die Ausbildung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau findet im dualen Berufsausbildungssystem an zwei Lernorten statt: Ausbildungsbetrieb und Berufsschule. Der Berufsschule fällt in diesem Zusammenhang vornehmlich die Vermittlung von theoretischem Wissen zu. Der Unterricht findet in der Grundstufe an zwei und in der Fachstufe 1 und 2 an einem Berufsschultag statt. Fächer in der Berufsschule sind neben den Allgemeinbildenden wie Deutsch, englisch, Politik, Religion und Sport die Berufsspezifischen Fächer wie z.B.  Wirtschaft& Politik, Rechnungswesen, Allgemeine Wirtschaftslehre und Betriebswirtschaftliche Geschäftsprozesse. 

 

Prüfungen

Die Ausbildungsordnung der Industriekaufleute sieht eine Zwischen- und eine Abschlussprüfung vor. Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Prüfungsteil.

Die schriftliche Prüfung beinhaltet die folgenden Bereiche: Geschäftsprozesse 180 Minuten,- Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 90 Minuten,-Wirtschafts- und Sozialkunde 60 Minuten. Diese drei Bereiche teilen sich auf zwei Prüfungstage auf. Am ersten Prüfungstag werden die Aufgaben zu den typischen Industriekaufmann Geschäftsprozessen in offener Form gestellt. Die anderen beiden Bereiche werden am zweiten Prüfungstag in programmierter Form abgefragt. An einem weiteren Prüfungstag, der zeitlich verlagert ist, findet die Prüfung im Einsatzgebiet statt. Diese Prüfung unterteilt sich in eine Präsentation über eine im Unternehmen durchgeführte Fachaufgabe im Einsatzgebiet und ein sich anschließendes Fachgespräch.

Nach erfolgreicher Prüfung zum/zur Industriekaufmann/Industriekauffrau stellt zum einen die IHK ein Prüfungszeugnis und zum anderen die Berufsschule ein Abschlusszeugnis aus. In unserem Vorbereitungskurs typische Geschäftsprozesse Industriekaufmann / Industriekauffrau kannst Du dein Wissen in den hier abgefragten Themengebieten testen. Die Geschäftsprozesse teilen sich in die Lernfelder  – Marketing Grundlagen,  – Marketing & Absatz – Beschaffung.- Bevorratung / Lager,- Personal,- Leistungserstellung,- Prozessunterstützung ,- Kennzahlen und Sicherheit am Arbeitsplatz. 

 

In der Prüfung der IHK werden Dir dazu verschiedene Situationen vorgestellt zu denen Du Fragen beantworten musst.

Ein Beispiel

Situation : Sie sind im Vertrieb eines Küchengeräte-Herstellers. Dieser möchte mit einer Hausbaufirma eine Kooperation eingehen, um den Hausbauern eine Komplettlösung anbieten zu können. Diese Hausbaufirma ist aber für die Küchengerätefirma ein Neukunde. Sie sollen die Bonität dieses Neukunden überprüfen. Nennen Sie dazu mögliche Informationsquellen!

Um diese Fragen mit den eigenen Worten zu beantworten, braucht man das Wissen um die Zusammenhänge der Abteilungen und grundsätzliche Kenntnisse der typischen Industriekaufmann Geschäftsprozesse – genau diese haben wir für Dich mit einer Lektion und einem Test mit einigen Fragen zum Prüfen Deines Wissens zusammengefasst. Lese die Lektion durch und beantworte die Fragen im Anschluss. Jeder Test wird am Ende ausgewertet und die Lösungen angezeigt. Du kannst den Test so oft wiederholen, wie Du möchtest.

 

Vorbereitungskurs „Typische Geschäftsprozesse Industriekaufmann / Industriekauffrau“

Wir haben aus diesen Bereichen die wichtigsten Themen zusammengefasst und mit über 90 Fragen einen Vorbereitungskurs für Dich erstellt. Diese Lernfelder /Themen findest Du in unserem Kurs Typische Geschäftsprozesse:

 

Marketing 

  • Marketing Mix
  • Zielgruppenanalyse 
  • eigenen Marketingziele
  • Corporate Identity
  • Online Marketing
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Suchmaschinenwerbung
  • Social Media Marketing

 

Marketing & Absatz

  • Marktanalyse
  • Marktbeobachtung
  • Absatzpolitische Instrumente

 

Beschaffung 

  • Beschaffungsmarkt 
  • Bezugsquellenkartei

 

Bevorratung / Lager 

  • Lagerhaltung 
  • Aufgaben des Lagers
  • Lagerarten

 

Personal

  • Personalauswahlprozess
  • Arbeitsverhältnis
  • Pflichten 
  • Lohnformen
  • Sozialleistung

 

Kennzahlen

  • Kennzahlenmanagement 
  • Arten 

 

Sicherheit am Arbeitsplatz 

  • Maßnahmen

 

Sowie: Leistungserstellung und Prozessunterstützung

 

✅ Zum Vorbereitungskurs: Typische Geschäftsprozesse Industriekaufmann / Industriekauffrau

 

Weitere Empfehlungen für Dich

Industriekaufmann / Industriekauffrau Buch - Bestehe den Einstellungstest!

Unsere Empfehlungen für Dich


Schreibe einen Kommentar

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,61 von 5 Sternen 237 Bewertungen auf ProvenExpert.com