Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Tattoos bei der Polizei: Regeln in den Bundesländern

[the_ad id="1037559"]
Inhaltsverzeichnis

Passendes Produkt

Ein Tattoo ist mehr als nur ein kunstvoll gestochenes Bild auf der Haut – es ist eine individuelle Ausdrucksform. In manch einem Beruf können auffällige Tattoos jedoch auch ein Hindernis sein. Wie sieht es eigentlich mit Tattoos bei der Polizei aus? Muss man sich als tätowierte Bewerberin oder Bewerber sorgen um die Einstellung machen?

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die unterschiedlichen Richtlinien, die in den verschiedenen Bundesländern in Bezug auf Tätowierungen für Polizeibeamte gelten.

Welche Tattoos sind bei der Polizei nicht erlaubt?

Grundsätzlich stellen Tattoos bei der Polizei in den meisten Fällen kein Hindernis in der Bewerbung mehr da. Der Umgang mit Tattoos bei Polizistinnen und Polizisten ist in den letzten Jahren sogar noch deutlich lockerer geworden.

Nicht erlaubt sind allerdings bei jeder Polizei in jedem Fall:

  • die Abbildung von verfassungsfeindlichen Organisationen (Symbole, Parolen, Fahnen oder Ähnliches)
  • rechts-, linksradikale oder allgemein extremistische Darstellungen
  • diskriminierende, frauenfeindliche oder sexistische Motive
  • Gewalt verherrlichende, menschenverachtende oder andere fragwürdige Motive

Ebenfalls können sehr große und auffällige Tattoos bei der Polizei, vor allem im Bereich von Kopf, Hals und Händen immer noch einen Eignungsmangel und Ausschlussgrund für die Karriere bedeuten.

Tattoos bei der Polizei – Bundesländer Übersicht

Im Folgenden werfen wir noch einen genauen Blick auf die Regeln zu Tattoos bei der Polizei in den verschiedenen Bundesländern.

1. Baden-Württemberg:

Bei der Polizei in Baden-Württemberg wurden die Regeln für Tattoos vor einigen Jahren gelockert. Vor 2017 waren Tattoos bei Polizeibeamten nur dann erlaubt, wenn sie von der Uniform vollständig abgedeckt wurden. Heute sind sichtbare Tattoos grundsätzlich erlaubt, solange sie keine verfassungswidrigen oder diskriminierenden Symbole enthalten, die Neutralitätspflicht nicht beeinträchtigen und das Ansehen der Polizei nicht schädigen.

2. Bayern:

In Bayern galten bis kürzlich besonders strenge Regeln bezüglich Tattoos. Auch in Bayern sind Tattoos bei der Polizei jedoch seit 2024 in der Regel erlaubt. Allerdings müssten die Tattoos im Dienst “durch Tragen langärmliger Kleidung oder einer hautfarbenen Abdeckung vollständig abgedeckt sein. Bisher durften Bayerns Polizisten Tattoos nur dort tragen, wo sie auch die Sommeruniform mit kurzem Diensthemd verdeckt. Weiterhin verboten bleiben Tätowierungen an Händen, Hals und Kopf.

3. Berlin:

Die Hauptstadt Deutschlands geht etwas liberaler mit dem Thema Tattoos bei der Polizei um. Hier sind Tätowierungen erlaubt, solange sie keine rechtsextremen oder gewaltverherrlichenden Inhalte haben. Die Größe und Platzierung der Tattoos spielen keine entscheidende Rolle bei der Einstellung.

4. Brandenburg:

In Brandenburg gelten ähnliche Regelungen wie in Berlin. Tattoos sind grundsätzlich erlaubt, solange sie nicht gegen das Neutralitätsgebot oder das Ansehen der Polizei verstoßen.

5. Bremen:

Auch Bremen ist offen für Tattoos bei der Polizei, solange sie nicht die Neutralitätspflicht beeinträchtigen und keine diskriminierenden Inhalte haben. Bewirbst du dich bei der Polizei Bremen, sind in der Bewerbung Fotos und eine Beschreibung zur Bedeutung deiner Tattoos beizufügen, damit im Einzelfall darüber entschieden werden kann.

6. Hamburg:

In Hamburg sind Tätowierungen ebenfalls grundsätzlich kein Hindernis für eine Karriere bei der Polizei. Allerdings sind keine Tätowierungen erlaubt, die beim Tragen der Uniform (langärmeliges Diensthemd, Rundhalsausschnitt beim T-Shirt) sichtbar sind. Verfassungsfeindliche oder diskriminierende Motive sollten vermieden werden.

7. Hessen:

Bei der Polizei in Hessen dürfen Tätowierungen dürfen im Dienstbetrieb (Innen- und Außendienst) nicht sichtbar sein. Tattoos, welche bei Tragen der Uniform mit Kurzarmhemd sichtbar sind, müssen mit Beginn des Studiums im Dienst durch Uniformkleidungsstücke / Langarmkleidungsstücke abgedeckt werden. Eine Ausnahme kann bei sehr kleinen Tätowierungen nach einer Einzelfallprüfung erfolgen.

8. Mecklenburg-Vorpommern:

In Mecklenburg-Vorpommern sind Tattoos bei der Polizei ebenfalls erlaubt, solange sie keine extremistischen Symbole oder verfassungswidrigen Inhalte haben.

9. Niedersachsen:

Bei der Polizei in Niedersachsen sind die Regeln für Tattoos etwas strenger. Tätowierungen dürfen auch bei Tragen eines kurzärmligen Uniformhemdes nicht sichtbar sein. Ebenfalls dürfen sie keinen verfassungsfeindlichen oder abfälligen Inhalt haben. Dezente Tätowierungen werden in Ausnahmefällen einer Einzelfallentscheidung unterzogen.

10. Nordrhein-Westfalen:

Bei der Polizei in NRW werden Tätowierungen im sichtbaren Bereich, hier ist der Maßstab die Sommeruniform, trotz der grundsätzlichen Ablehnung toleriert, um die Verhältnismäßigkeit zu wahren. Tattoos bei der Polizei in NRW dürfen allerdings nicht besonders groß sein, keine Botschaft transportieren, bzw. weltanschaulich neutral bleiben.

11. Rheinland-Pfalz:

In Rheinland-Pfalz sind Tätowierungen erlaubt, solange sie keine extremistischen, diskriminierenden oder andere fragwürdigen Inhalte haben. Im Jahr 2022 wurde ein Polizei-Bewerber in RLP zum Beispiel abgelehnt, weil er ein Rücken-Tattoo mit der Aufschrift “Loyalty, Honor, Respect, Family” trug.

12. Saarland:

Das Saarland erlaubt Tätowierungen bei der Polizei grundsätzlich. Diese müssen jedoch von kurzärmliger Uniform abgedeckt werden können und sollten keine verfassungsfeindlichen oder extremistischen Symbole enthalten.

13. Sachsen:

In Sachsen sind Tätowierungen erlaubt, aber sollten keine extremistischen oder verfassungsfeindlichen Inhalte enthalten.

14. Sachsen-Anhalt

Auch hier sind Tätowierungen erlaubt, solange sie nicht gegen die Grundsätze des freiheitlich-demokratischen Rechtsstaates verstoßen.

15. Schleswig-Holstein:

Das nördlichste Bundesland hat die Regeln für Tattoos bei der Polizei erst kürzlich gelockert. Bisher durften Polizisten Tätowierungen nur an Stellen tragen, die mit kurzer Uniform nicht sichtbar sind. Dies hat sich im Juni 2024 geändert. Tattoos dürfen nun gezeigt werden, solange sie nicht die Neutralitätspflicht oder das Ansehen der Polizei beeinträchtigen.

16. Thüringen:

Thüringer Polizisten müssen Tattoos grundsätzlich vollständig mit der Dienstkleidung bedecken. Allerdings lässt die Polizei großzügige Ausnahmen von dieser Regel zu. Verfassungsfeindliche oder extremistische Symbole sollten natürlich auch hier vermieden werden.

Fazit – Tätowierungen bei der Polizei

Die Regeln zu Tätowierungen bei der Polizei sind heute um einiges lockerer geworden als noch vor ein paar Jahren. Tattoos sind mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Daher sind weitere Lockerungen der Regeln zu erwarten.

Da sich die Einstellungsvoraussetzungen in den verschiedenen Bundesländern stetig ändern können, empfehlen dir im Rahmen deiner Bewerbung direkt Kontakt zur jeweiligen Polizeibehörde aufzunehmen und bezüglich deiner Tattoos persönlich nachzufragen.

Die größte Hürde für deine Polizei Karriere

In der Regel stellen Tätowierungen kein Problem für deine zukünftige Laufbahn als Polizistin oder Polizist da. Eine größere Hürde stellt jedoch oftmals der Polizei Sporttest und der Computertest im Rahmen des Eignungsauswahlverfahrens da. Hier ist eine umfangreiche Vorbereitung unerlässlich.

Optimal vorbereiten auf den Computertest, das mündliche Auswahlverfahren und den Sporttest bei der Polizei, kannst du dich mit unserem unten verlinkten Polizei Online-Testtrainer. Dieser enthält zahlreiche interaktive Übungsaufgaben mit Lösungen, Übungstests und Lernvideos, die dich problemlos durch dein Polizei Eignungsauswahlverfahren bringen.

Du möchtest dich genauer über die Einstellungsvoraussetzungen in den verschiedenen Bundesländern informieren? Dann sieh dir jetzt auch unsere Karriereseite zur Polizei in Deutschland an.

Wir wünschen dir alles Gute und viel Erfolg für deine Karriere bei der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Passende Produkte

Kostenloses PDF
PDF mit Übungsaufgaben zum Einstellungstest
100% Gratis erhalten

Gerne senden wir dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu.

Über unseren Newsletter erhältst du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Wie bist du auf die Plakos Akademie aufmerksam geworden?