Mediendesign Eignungstest

Zum Testtrainer
Erfahrungen & Bewertungen zu plakos

Aufgaben: Überprüfen, anwenden, üben.

Bereite Dich online und interaktiv auf Deinen Medien & Design Einstellungstest vor!

Durch eine sehr gute Vorbereitung steigen die Chancen den Test zu bestehen stark an.

Online & interaktiv

Basiswissen & Fachwissen

Lösungswege & Lernfortschritte

Trainiere für den Medien & Design Einstellungstest folgende Inhalte

v

Sprache

Deine Fähigkeiten im Bereich der Sprachbeherrschung werden überprüft.

Wissen

Fachwissen, Allgemeinwissen und technisches Wissen werden abgefragt.

Logik

Mathekenntnisse sowie logisches und visuelles Denkvermögen werden getestet.

Konzentration

Konzentration, Reaktion und Erinnerungsvermögen in Stresstests üben.

Tausende zufriedene Kunden!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!

 Videos: Verstehen, wiederholen, vertiefen.

Nutze die umfangreiche Sammlung an Lern- und Erklärvideos von unseren Insidern.

Bereite Dich optimal auf den Medien & Design Einstellungstest vor und tausche Angst und Unsicherheit gegen ein Gefühl der Sicherheit!

Kurze Lerneinheiten

Gezielt lernen & besser vorankommen

Von Berufsexperten erstellt

Bereite Dich mit Video-Inhalten auf Deinen Einstellungstest vor

w

Assessment Center

Persönlichkeitsentwicklung

Tausende zufriedene Kunden!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!

Medien & Design Online-Testtrainer

Es handelt sich um ein reines Online-Programm. Du bekommst Deine Zugangsdaten per E-Mail.

Ich habe den Computer-Test erfolgreich absolviert und ohne Probleme bestanden. Danke liebes Plakos Team!

Lena

Als erfolgreicher Bewerber kann ich die Testtrainer und Bücher von Plakos zu 100% empfehlen!

Rene

Ich habe den Computer-Test erfolgreich absolviert und ohne Probleme bestanden. Danke liebes Plakos Team!

Lena

Als erfolgreicher Bewerber kann ich die Testtrainer und Bücher von Plakos zu 100% empfehlen!

Rene

Weitere Antworten zu häufigen Fragen findest Du hier.

Mediengestalter / Mediengestalterin – ein Beruf im ständigen Wechsel

Wenn Du Mediendesign studieren möchtest, musst Du Dich ständig auf dem Laufenden halten, denn besonders die neuen Medien sind starkem Wandel unterworfen. Kein Wunder also, dass die meisten Ausbildungsberufe aus der Medienbranche noch keine fünf Jahre alt sind. Wohingegen andere schon wieder von der Bildfläche verschwunden sind. Es werden Jahr für Jahr neue Ausbildungswege entwickelt um den Anforderungen des Arbeitsmarktes zu genügen. Somit ist nach einer Ausbildung in der Medienbranche noch lange nicht Schluss. Du solltest Dich immer weiter bilden und Dich der Arbeitsumgebung anpassen.

Falls Du Dich für eine Ausbildung in der Medienbranche interessiert ist Flexibilität somit die wichtigste Eigenschaft die Du mitbringen solltest. Weiterhin sind sehr gute Sprachkenntnisse von großem Vorteil. Nicht nur Deutsch und Englisch, sondern so viele Sprachkenntnisse wie möglich sind quer durch alle Medien sehr gefragt. Bist Du ein wahres Sprachengenie, dann bist Du in der Medienbranche gut aufgehoben.

 

Mediengestalter/in Bild und Ton – Einstellungstest, Ausbildung und Gehalt

Mediengestalter/innen Bild und Ton planen Medienproduktionen und sind an deren Durchführung beteiligt. Sie richten medienspezifische Produktionssysteme ein, stellen Bild- bzw. Tonaufnahmen her und bearbeiten sie. Dabei berücksichtigen sie redaktionelle und gestalterische Gesichtspunkte. Hier geht es zum kleinen Eignungstest in Sachen Kreativität

Mediengestalter/innen Bild und Ton arbeiten vor allem in der Medienbranche. Sie können z.B. in Film- oder Tonstudios, bei Rundfunkveranstaltern oder in Werbeagenturen tätig sein. Darüber hinaus kommen Korrespondenz- und Nachrichtenbüros als Arbeitgeber infrage. Auch in Firmen der Multimediatechnik, die Ton-, Bild- und Datenträger vervielfältigen, finden sie Beschäftigung.

Aufgabenbeschreibung nach der Ausbildung

Ihr Arbeitsgebiet umfasst die Planung, Produktion und Gestaltung von Bild- und Tonmedien. Hierfür beraten Mediengestalter/innen Bild und Ton Programmmitarbeiter/innen und Kunden. Im Zuge der Vorbereitung einer Medienproduktion recherchieren sie Informationen und bereiten Arbeitsabläufe und -techniken vor. Auch Aufwand sowie Kosten ermitteln sie und stimmen Termine ab. Sie wählen Aufnahmegeräte, Übertragungs- und Kommunikationseinrichtungen aus, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Darüber hinaus stellen Mediengestalter/innen Bild und Ton die nötige Software bereit und konfigurieren diese. In enger Zusammenarbeit mit dem Produktionsteam stellen sie Bild- und Tonaufnahmen her – bei Außenübertragungen auch unter Livebedingungen. Die medialen Aufzeichnungen sichten bzw. prüfen und bearbeiten sie nach dem redaktionellen Konzept. Auch gestalterische, produktionstechnische und medienspezifische Aspekte beziehen sie dabei mit ein.

Weiterbildungsmöglichkeiten Mediengestalter / Mediengestalterin

Naheliegend ist es, die Prüfung als Medienfachwirt/in abzulegen. Auf Leitungs- und Spezialfunktionen, z.B. auf der mittleren Führungsebene, bereiten auch andere Weiterbildungen vor, wie beispielsweise Medienbetriebswirt/in. Mediengestalter/innen Bild und Ton mit Hochschulzugangsberechtigung können studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Medien- und Multimediatechnik oder Mediendesign, -kunst erwerben.

 

Gehalt von Mediengestalter/innen Bild und Ton

Hier erfährst Du alles rund um das Gehalt von Mediengestalter/innen – Bild und Ton. Wir informieren Dich über tarifliche Grundsätze und darüber, wie das Gehalt beeinflusst wird. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Für die Berufsausbildung als Mediengestalter/in – Bild und Ton gibt es geltende Tarifverträge. Folgende beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung im Bereich Privatrundfunk (ver.di, Stand 07.2018) gilt für das gesamte Bundesgebiet:

1. Ausbildungsjahr: € 697
2. Ausbildungsjahr: € 761
3. Ausbildungsjahr: € 860
Ist der Ausbildungsbetrieb an keinen Tarif gebunden, muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung zahlen. Die Tarifverträge dienen dann zur Orientierung.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

 

Gehalt nach der Ausbildung
Nach der Ausbildung verdienen die Fachkräfte natürlich mehr, als sie in der Ausbildung bekommen haben. Wie hoch das Gehalt ausfällt, ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig. Als Berufsanfänger können Gehälter zwischen € 1.800 und € 2.600 brutto – je nach Tarif – möglich sein. Der Tarif ist jedoch branchenabhängig und unterscheidet sich von Region zu Region. Im Bereich Privatrechtlicher Rundfunk kann ein/e Mediengestalter/in € 2.000 bis € 2.500 brutto verdienen. In der Druckindustrie können es zwischen € 1.800 und € 2.300 brutto sein. Im Osten verdienen die Fachkräfte mit bis zu € 2.827 brutto etwas weniger als ihre Kollegen im Westen, wo Gehälter bis € 2.861 verzeichnet wurden. Die Angaben entsprechen der Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Neben der Region spielt jedoch auch die Aus- und Weiterbildung, die Tätigkeit und die Berufserfahrung eine wichtige Rolle. Wer mehr Berufserfahrung vorweisen kann, verdient i.d.R. mehr. Bis zu € 3.000 brutto oder mehr kann ein/e erfahrene/r Mediengestalter – Bild und Ton verdienen, je nachdem wie viel Expertise dieser mitbringt. Das mittlere Einkommen (Median) für Berufe in der Bild- & Tontechnik – fachlich ausgerichtete Tätigkeiten liegt demnach in Deutschland bei € 2.827 brutto im Monat.

 

Gehalt mit verbesserter Qualifikation
Wer sowohl beruflich als auch finanziell weiter aufsteigen möchte, sollte über eine Aufstiegsweiterbildung als Medienfachwirt/in Digital oder als Medienbetriebswirt/in nachdenken. Beides sind Möglichkeiten, um in eine Führungsposition zu gelangen und mehr Verantwortung zu übernehmen. Mit neuen Aufgaben steigt dann auch das Gehalt. Die beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung für Betriebs- oder Fachwirt/innen kann € 3.353 brutto im Monat betragen.

Ein Studium im Fach Medien-, Multimediatechnik oder Mediendesign, -kunst bietet zudem weitere Chancen, sein Profil abzurunden und sich für anspruchsvollere Tätigkeiten zu qualifizieren.

 

 

Effektive Medien & Design Testvorbereitung mit Aufgaben und Videos. Starte jetzt mit der Plakos Akademie!

Wie bestehe ich den Einstellungstest?

Egal für welchen Arbeitgeber Du Dich beworben hast, eine entsprechende Vorbereitung ist wichtig um das Auswahlverfahren erfolgreich zu bestehen. Vorbereiten kannst Du Dich optimal mit den Online-Testtrainern von Plakos. Die Testtrainer gibt es für jeden Beruf und Arbeitgeber. Mit entsprechend guter Vorbereitung und einem selbstsicheren Auftreten steht dann dem Bestehen Deines Einstellungstests nichts mehr im Wege.

Gibt es eine Plakos-App?

Mit Deinem Online-Testtrainer erhältst Du automatisch Zugang zu der Plakos-App (verfügbar für iOS & Android), die zahlreiche Tests zu allen wichtigen Bereichen enthält. Übrigens sind alle Tests aus dem Mitgliederbereich auch auf dem Smartphone nutzbar. Du benötigst daher nicht zwingend eine App zum Üben.

Tausende zufriedene Kunden!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,61 von 5 Sternen 229 Bewertungen auf ProvenExpert.com