Wie viel IT-Systemkaufmänner/frauen verdienen können

Eine pauschale Aussage über das Gehalt von IT-Systemkaufleuten kann nicht getätigt werden. Zu viele Einflussgrößen sind entscheidend bei der Bestimmung des Entgelts. Wir geben dir einen Einblick in die finanziellen Möglichkeiten von IT-Systemkaufleuten. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Angehende IT-Systemkaufleute erhalten während ihrer Ausbildung eine monatliche Vergütung, die von Lehrjahr zu Lehrjahr steigt. Die Höhe der Vergütung ist durch Tarifverträge geregelt und von der Branche sowie der Region abhängig. Laut WSI Tarifarchiv, Stand April 2018 staffelt sich die monatliche Bruttogrundvergütung in der Metall- und Elektroindustrie wie folgt:

  1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.053
  2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102
  3. Ausbildungsjahr: € 1.102 bis € 1.199

Ist der Ausbildungsbetrieb an keinen Tarif gebunden, muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung zahlen.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Das Gehalt von IT-Systemkaufleuten ist stark von gewissen Faktoren abhängig und kann daher variieren. Dass die Fachkräfte ein überdurchschnittliches Gehalt bekommen, kann daher nicht pauschalisiert werden. Entscheidend sind unter anderem die Qualifikation, die Größe des Arbeitgebers, der Schwerpunkt der Arbeit, die Berufserfahrung, tarifliche Vereinbarungen und die Region. Das Einstiegsgehalt liegt laut Absolventa im Durchschnitt bei € 1.800 brutto im Monat. Mit wachsender Berufserfahrung kann das Einkommen auf € 2.000 bis € 2.500 brutto im Monat ansteigen. Doch je nach Branche können sogar Einstiegsgehälter bis zu € 3.000 erzielt werden. In der Metall- und Elektroindustrie sind Gehälter zwischen € 2.400 und € 2.700, im Einzelhandel zwischen € 1.500 und € 2.200 und im Transport und Verkehr zwischen € 1.600 und € 2.200 brutto möglich. Generell lassen sich jedoch in der Unternehmensberatung überdurchschnittliche Gehälter verdienen. Laut dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit liegt das mittlere Einkommen (Median) für Berufe im IT-Vertrieb mit komplexen Spezialistentätigkeiten bei € 4.564 brutto im Monat. Doch auch regional gesehen, streut das Gehalt sehr stark. Im Osten wurden Gehälter bis € 3.758 und im Westen bis € 4.738 verzeichnet. Die unterschiedlichen Faktoren zeigen, dass eine definitive Aussage über das Einkommen von IT-Systemkaufleuten nicht getätigt werden kann. Doch klar ist, dass mit einer verbesserten Qualifikation das Gehaltsniveau steigen kann.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Eine Aufstiegsweiterbildung als IT-Kundenbetreuer/in oder als Betriebswirt/in für Informationsverarbeitung hilft den eigenen Kompetenzrahmen zu erweitern, was sich begünstigend auf eine Stelle in einer Führungsposition auswirken kann. Die Verdienstmöglichkeiten können gemäß Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration € 3.800 bis € 4.367 brutto betragen. Kundenbetreuer/innen können Gehälter zwischen € 3.504 und € 3.960 brutto monatlich erzielen.

Alternativ kann ein Studium im Fach Informatik die beruflichen und finanziellen Perspektiven verbessern.

Schreibe einen Kommentar

plakos Online Kurse, Apps und Bücher für Berufseinsteiger hat 4,51 von 5 Sternen 253 Bewertungen auf ProvenExpert.com