Theorieprüfung: Optimal vorbereiten auf die Führerschein Theorieprüfung

Wer ans Steuer eines Fahrzeugs möchte, der muss sich seinen Führerschein erst einmal verdienen. Eine der Hürden ist die Theorieprüfung, vor der es erfahrungsgemäß vielen Fahrschülern graut. Immerhin gehören Prüfungen keinesfalls zur Lieblingsbeschäftigung der jungen Menschen – und es wäre ärgerlich, aufgrund einer verpatzten Theorieprüfung erst einmal weiterhin auf dem Beifahrersitz zu bleiben. Damit du rund um Vorfahrtsregeln und Verkehrszeichen bestens gewappnet bist, zeigen wir dir hier einmal, welche Fragen dich in der Theorieprüfung erwarten.
Theorieprüfung

Führerscheinprüfung in der Theorie: Eine von zwei großen Hürden

Hast du erst einmal einige Stunden in der Fahrschule hinter dich gebracht, wird es langsam aber sicher ernst. Die entscheidenden letzten Schritte zum Führerschein werden jetzt gemacht. Und eine davon ist die Theorieprüfung. Anders als die praktische Prüfung, wird diese Prüfung also nicht etwa im Straßenverkehr durchgeführt, sondern in Räumlichkeiten de TÜV. Hier musst du ganz klassisch Fragen auf den Prüfungsbögen beantworten und darfst für den Auto-Führerschein (Klasse B) nur maximal zehn Fehlerpunkte sammeln. Hast du mehr als zehn Fehlerpunkte, hast du nicht bestanden und musst die Prüfung wiederholen. Die theoretische Prüfung ist übrigens auch die Grundvoraussetzung für die praktische Prüfung. Hast du diese dann ebenfalls erfolgreich hinter dich gebracht, händigt dir der Prüfer in der Regel direkt im Anschluss an die praktische Prüfung auch deinen Führerschein aus.

Achtung
Wenn du dich optimal auf deine Theorieprüfung vorbereiten möchtest, solltest du unseren Online-Kursnutzen!

Testfragen im Überblick: So sieht die Theorieprüfung aus

Die richtige Vorbereitung ist für deinen Erfolg in der Theorieprüfung von enormer Bedeutung. Die gute Nachricht: Bei den Fragen handelt es sich um Fragen, die du in deinen Lernunterlagen von der Fahrschule allesamt schon mindestens einmal gesehen haben dürftest. Darüber hinaus wird die Theorieprüfung mit Multiple-Choice-Fragen durchgeführt. Zu jeder Frage auf dem Prüfungsbogen stehen dir also unterschiedliche Antwortmöglichkeiten zur Verfügung. Damit du dir schon einmal einen Eindruck von den verschiedenen Fragen aus dem Test verschaffen kannst, haben wir einige davon für die Klassen A, A1, B und C hier einmal aufgeführt.

Klasse A (Motorrad)

  1. Was muss beim Aufbocken eines Motorrades auf den Mittelständer beachtet werden?
  2. Das Helmvisier muss regelmäßig überprüft werden. Warum sollte es bei Kratzern ausgetauscht werden?
  3. Du näherst dich Kindern, die auf einem Gehweg spielen. Wie musst du dich verhalten?

Klasse A1 (Leichtkraftrad)

  1. Wie kannst du die Umwelt und den Motor nach einem Kaltstart schonen?
  2. Du hast dein zugelassenes Fahrzeug verkauft. Der Käufer hat bezahlt. Was musst du nun tun?
  3. Wann wird ein überholendes Fahrzeug durch den Eingeholten gefährdet?

Klasse B (PKW)

  1. Vor dir biegt ein Lastzug rechts in eine enge Straße ab. Womit solltest du rechnen?
  2. Welche Gefahren können durch das falsche Betätigen einer manuellen Leuchtweitenregelung entstehen?
  3. Vor dir überqueren Fußgänger die Straße. Womit musst du rechnen?

Klasse C (LKW)

  1. Was wird mit einem Fahrtenschreiber (Kontrollgerät) aufgezeichnet?
  2. Nach wie vielen Stunden Fahrzeit muss eine Ruhepause eingelegt werden?
  3. In einem Tunnel bemerkst du einen Unfall. Wie verhältst du dich?

Richtig vorbereiten auf die Theorieprüfung

Natürlich ist es enorm wichtig, sich auf die Theorieprüfung intensiv vorzubereiten. Wer das tut, steigert seine Aussichten auf eine erfolgreiche Teilnahme deutlich. Ratsam ist es, die Fragen online durchzugehen und so ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Antworten geliefert werden müssen. Das Schöne: Du kannst deinen Fortschritt regelmäßig betrachten und checken, wo es noch klemmt bzw. wo du noch stärker lernen solltest. Darüber hinaus ist es natürlich empfehlenswert, vor der Prüfung möglichst am Abend vorher nicht zur nächsten Party zu gehen. Gefeiert werden kann schließlich, wenn die Theorieprüfung dann auch gemeistert wurde.

Fazit: Kein Grund, nervös zu werden

Natürlich ist die theoretische Führerscheinprüfung eine echte Herausforderung, aber gleichzeitig auch kein Grund, um übermäßig nervös zu werden. Vor dir haben diese Prüfung schon ganz andere Menschen gemeistert und mit der richtigen Vorbereitung steigerst du deine Erfolgschancen auch noch einmal deutlich. Je intensiver du übst, desto leichter wird dir die Teilnahme an der theoretischen Prüfung fallen. Immerhin hast du die Fragen dann in der Regel allesamt schon mindestens einmal vor dir gehabt. Also: Clever sein, mit unserer Hilfe gut vorbereiten und bestehen!


Jetzt unseren Plakos Online-Testtrainer nutzen und optimal auf die Theorieprüfung vorbereiten!

 

Inhaltsverzeichnis

Unsere Empfehlungen für Dich

Du möchtest Dich gezielt auf Dein Auswahlverfahren vorbereiten? Dann schau Dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um Dich optimal auf Deinen Einstellungstest vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.