Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Landwirt/in – Gehalt und Ausbildungsvergütung

[the_ad id="1037559"]
Inhaltsverzeichnis

Passendes Produkt

Für den Beruf des/r Landwirts/in gibt es geltende Tarifverträge. Doch auch Faktoren wie die Region oder Branche beeinflussen das Einkommen. Wir geben dir einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten dieses Berufes. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Die Ausbildung zum/r Landwirt/in findet in dualer Form statt, d.h. ein Teil der Ausbildung wird im Betrieb absolviert. Für deine Arbeit im Betrieb bekommst du eine monatliche Vergütung gezahlt. Die Höhe der Vergütung ist tariflich geregelt. Für den Bereich Land- und Forstwirtschaft sieht die monatliche Bruttogrundvergütung, abhängig vom Bundesland, wie folgt aus:

  1. Ausbildungsjahr: € 520 bis € 630
  2. Ausbildungsjahr: € 570 bis € 690
  3. Ausbildungsjahr: € 615 bis € 800

Die Daten entsprechen den Tarifinformationen des Bundes und der Länder. Zahlt der Ausbildungsbetrieb nicht nach Tarif, muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung zahlen. Dabei können sich die Betriebe an die geltenden Tarifverträge orientieren.
Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach Abschluss der Ausbildung hängt das Einkommen von mehreren Faktoren ab. Neben der Berufserfahrung, Region und Aus- und Weiterbildung ist auch die Branche entscheidend. Je nach Branche sind Einstiegsgehälter von € 1.300 bis € 2.500 brutto möglich. Im Gartenbau verdienen Landwirte laut Tarif besser als in der Landwirtschaft. Dort reicht das Einstiegsgehalt von € 1.300 bis € 1.900. Im Gartenbau kann das Gehalt zwischen € 1.500 und € 2.500 brutto liegen. Mit steigender Berufserfahrung steigt dann auch der Verdienst. In Tarifverträgen ist dies i.d.R. vereinbart. Ist der Betrieb jedoch an keinen Tarif gebunden, ist die Gehaltserhöhung meist Verhandlungssache. Laut Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration können Landwirt/innen z.B. € 2.257 bis € 2.370 brutto im Monat verdienen. Doch genau lässt sich der Verdienst aufgrund der genannten Faktoren nicht vorhersagen. Das mittlere Einkommen (Median) für Berufe in der Landwirtschaft mit fachlich ausgerichteten Tätigkeiten beträgt in Deutschland € 2.043 brutto. Angestellte im Osten verdienen statistisch gesehen jedoch weniger als Angestellte im Westen. In den östlichen Bundesländern verdienen die Fachkräfte bis zu € 1.933 brutto, im Westen hingegen bis zu € 2.323 brutto. Generell lassen sich die finanziellen Möglichkeiten mit einer verbesserten Qualifikation erhöhen.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Bessere berufliche und finanzielle Chancen lassen sich generell mit einer Weiterbildung erzielen. Mit einer Qualifikation als Landwirtschaftsmeister/in oder als Techniker/in der Fachrichtung Agrartechnik können erweiterte Kompetenzen nachgewiesen werden, was auch den Einstieg in eine Führungsposition begünstigen kann. Meister/innen haben unter anderem die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen. Das Einkommen ist dann vom Erfolg der Unternehmung abhängig. Die Verdienstmöglichkeiten von angestellten Landwirtschaftsmeister/innen oder Techniker/innen für Agrartechnik liegen laut Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration bei € 2.596 brutto im Monat.
Auch ein Studium im Fach Agrarwissenschaft oder Agrarmanagement kann neue Karrieremöglichkeiten eröffnen.

Schreibe einen Kommentar

Passende Produkte

Kostenloses PDF
PDF mit Übungsaufgaben zum Einstellungstest
100% Gratis erhalten

Gerne senden wir dir unser kostenloses PDF mit zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten per E-Mail zu.

Über unseren Newsletter erhältst du außerdem regelmäßig Infos zum Einstellungstest, Live-Webinaren, Produkt-Updates und Rabattaktionen von uns.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Wie bist du auf Plakos aufmerksam geworden?