Seite auswählen

Um bei der Bundeswehr Karriere machen zu können, müssen die interessierten BewerberInnen eine Vielzahl von Einstellungstests und Aufgaben bewältigen. Wie in allen Bereichen des täglichen Lebens gab es im Jahr 2020 auf Grund der Corona-Krise jedoch einige Besonderheiten im Testablauf. Während die Bundeswehr zu Beginn der Pandemie die Türen der Einstellungs- und Beratungsstellen kurzfristig schließen musste, konnten diese mit Aufstellung eines modernen und durchdachten Hygienekonzept ihre Arbeit schnell und effektiv wieder aufnehmen. Wir haben in diesem Artikel zusammengefasst, was auf BewerberInnen zukommen kann und inwieweit die Corona-Krise den Testablauf bei der Truppe verändert hat.

Achtung
Die andauernde Ausnahmesituation erfordert eine regelmäßige Anpassung der Empfehlungen und Vorgaben der Regierung. Diese Vorgaben gelten selbstverständlich auch für die Auswahltests der Bundeswehr und können eine Auswirkung auf den jeweiligen Testablauf haben. Wir empfehlen daher dringend, rechtzeitig vor dem Testtag die aktuellen Bestimmungen zu erfragen – die notwendigen Informationen rund um den Bundeswehr Einstellungstest stellt die Truppe unter bundeswehr.de zur Verfügung!

Ablauf des Einstellungstests der Bundeswehr in Zeiten der Covid-19 Pandemie

Als krisensicherer und interessanter Arbeitsgeber sind die Streitkräfte auch oder gerade in Zeiten der Krise ein beliebtes Karriereziel für junge Nachwuchskräfte. Um die KandidatInnen möglichst effektiv und ihren Fähigkeiten und Wünschen entsprechend einzusetzen, veranstaltet die Truppe an ihren Einstellungsstützpunkten Assessment-Center. Hier wird in vier Schritten festgestellt, welcher Dienst in der Truppe am besten auf die BewerberInnen passt.

Schon im Vorweg werden die KandidatInnen zu einem bestimmten Termin eingeladen. Zu Beginn des Testtages erfolgt dann als Besonderheit eine Befragung zum Thema Corona: Gibt es aktuelle Beschwerden, lag eine Erkrankung vor oder Bestand Kontakt zu infizierten Personen, so ist dies anzugeben! Mit Mundschutz und desinfizierten Händen kommt es dann zum ersten Testteil:

Ärztliche Untersuchung

Im Rahmen der Tauglichkeitsuntersuchung versuchen besonders geschulte MedizinerInnen des Verteidigungsministeriums, die körperliche Eignung der KandidatInnen festzustellen. Neben dem Aufnehmen von Größe, Gewicht und anderen Fakten, wird auch nach Vorerkrankungen oder Besonderheiten gefragt – hier gilt es, mit offenen Karten zu spielen, denn besonders im Einsatz können große Belastungen auf die SoldatInnen zukommen!

Zum Schutz der KandidatInnen und des Personals, werden alle Untersuchungen entsprechend der Hygienevorschriften durchgeführt. Mundschutz oder Mund-Nasen-Bedeckung werden nur zu bestimmten Untersuchungen abgelegt, die mündliche Anamnese (das ärztliche Gespräch) erfolgt mit dem gebotenen Abstand oder durch eine Plexiglasscheibe. Um eine möglichst große Sicherheit für alle Beteiligten zu gewährleisten, werden die KandidatInnen einzeln und mit einigem zeitlichen Abstand zueinander getestet – so werden Infektionen mit dem Coronavirus vermieden!

Ist die ärztliche Untersuchung abgeschlossen, werden die KandidatInnen zum nächsten Testteil des Assessment-Center geleitet:

Computer-Assistierter Test (CAT) der Bundeswehr

Der Computertest gehört, wie bei vielen anderen Behörden und großen Arbeitgebern, auch beim Militär zum Standardinstrumentarium der Karrierecenter. Mit Fragen in unterschiedlichen Kategorien und Aufgaben zu den Themen Mathematik und Allgemeinwissen werden die KandidatInnen überprüft.

Neben fachlichen Aufgaben und Überprüfungen kommen auch Fragen und ein Test zur Persönlichkeit der BewerberInnen vor. Diese Fragen sollen neben den Persönlichkeitsmerkmalen der KandidatInnen auch charakterlich ungeeignete Bewerber identifiziert und vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden. Natürlich werden die Antworten der KandidatInnen im weiteren Verlauf auch von den Personalprofis der Truppe auf ihren Inhalt hin überprüft – im persönlichen Gespräch werden dieser Themenpunkte des Computertest dann noch weiter besprochen und erhellt.

Die Durchführung des Assessment-Center erfolgt, wie schon die ärztliche Untersuchung, unter Einhaltung der jeweiligen Hygieneregeln und Bestimmungen der Regierung, um eine Infektion mit dem Coronavirus zu vermeiden. Maßnahmen wie die Maskenpflicht besteht natürlich weiter – darüber hinaus werden die KandidatInnen in der Regel einzeln getestet und in den Testraum gebeten. Besteht die Möglichkeit, ausreichend Abstand zueinander einzuhalten, können sich auch mehrere, zu prüfende Personen in einem Raum aufhalten – hier entscheiden die jeweiligen Karrierecenter.

Nach Abschluss des Computertests kommt die dritte Station des Assessment an die Reihe:

Interview

Nachdem die KandidatInnen ihren PC-Test absolviert haben, werden die Ergebnisse von einer Prüfungskommission ausgewertet. Die ausgewerteten Daten ergeben dann die Grundlage des folgenden Interviews, in dem das Assessment-Personal die Geeignetheit der BewerberInnen weiter auf den Prüfstand stellt.

Mit Fragen zum eigenen Werdegang, den Beweggründen, sich für den Dienst an der Waffe zu verpflichten und zum Umgang mit Stress und Belastung werden die persönlichen Bedarfe und Interessen der KandidatInnen erfragt. Das Assessment erlangt so im Rahmen des Tages ein ganzheitliches Bild der jeweiligen KandidatInnen und geht dann in einem vierten Schritt zur Einplanung der BewerberInnen über.

Einplanung

Im vierten Schritt des Assessment-Centers werden die Ergebnisse der drei vorherigen Testteile zusammengenommen und über die Bedarfe der einzelnen Truppengattungen und Aufgaben innerhalb der Armee gelegt.

Je nach den aktuellen Bedarfen und den Interessen und Vorkenntnissen der BewerberInnen werden nun die späteren Aufgabenbereiche zugeordnet und den KandidatInnen ein erster Ausblick auf eigene Karriere innerhalb der Truppe gewährt.

Um auch bei der Einplanung eine größtmögliche Sicherheit für Personal und BewerberInnen vor dem Coronavirus zu gewährleisten, werden die geltenden Hygienebestimmungen und Maßnahmen während des gesamten Assessment weiter eingehalten.

 

Bundeswehr Einstellungstest – allgemeine Hinweise zu Corona-Zeiten

Auch wenn die Einstellungstests und Prüfung der BewerberInnen derzeit weiterlaufen, können kurzfristige Änderungen im Assessment passieren, insbesondere, wenn die Infektionszahlen oder die politischen Vorgaben angepasst werden. Wir geben einige wichtige Tipps für den Bundeswehr Einstellungstest in Corona-Zeiten:

Rechtzeitiges Informieren!

Wir leben in einer dynamischen Lage, die sich jederzeit, manchmal innerhalb weniger Stunden, ändern kann. Daher ist es extrem wichtig, sich rechtzeitig und aktuell über die jeweiligen Bestimmungen zu informieren. Telefonische Beratung oder der Online-Auftritt der jeweiligen Bewerbungsstellen geben einen Überblick zu den aktuellen Corona Vorgaben und Bestimmungen.

Achtung bei Krankheitszeichen

Auch bei leichten Erkältungssymptomen gilt: Zuhause bleiben schützt andere und zeugt von Verantwortungsbewusstsein! Natürlich muss das eigene Fernbleiben möglichst frühzeitig bekanntgemacht werden. Keine Sorgen – die Truppe bietet verhinderten BewerberInnen in aller Regel Nacholtermine an!

Vorgaben und Regeln der Einstellungsstelle beachten!

Auch wenn es selbstverständlich sein sollte, weisen wir noch einmal besonders darauf hin: Corona geht uns alle an! Eine so neue und umfassende Herausforderung führt zwingend dazu, dass Regelungen nicht immer aufeinander abgestimmt und angepasst sein können.

Daher ist den jeweiligen Vorgaben der Einstellungsstellen dringend Folge zu leisten. Einbahnstraßenregelungen, Maskenpflicht und Gespräche durch Plexiglas gefällt niemandem – aus Respekt und zum Schutz vor Infektion von BewerberInnen und Personal sind diese Regelungen jedoch unumgänglich!

 

Bundeswehr Einstellungstest – Besonderheiten in der Corona Krise im Fazit

Auch in Krisenzeiten ist das Militär ein attraktiver Arbeitgeber, der einen hohen Personalbedarf hat und viele spannenden und herausfordernde Aufgaben bietet.

Um auch 2020 nicht auf neues Personal verzichten zu müssen, haben sich die Einstellungsstellen besondere Maßnahmen und Regeln auferlegt, um die Prüfung für Personal und Prüflinge so sicher wie möglich zu gestalten und das Auswahlverfahren trotz allem durchführen zu können.

Mit der notwendigen Gelassenheit und einer guten Vorbereitung seid ihr auch im Krisenjahr 2020 bestens für das Auswahlverfahren gerüstet – wir wünschen viel Glück!

Bundeswehr Einstellungstest

Online-Testtrainer

Es handelt sich um ein reines Online-Programm. Du bekommst Deine Zugangsdaten per E-Mail.

MedAT Medizinertest Österreich Online-Testtrainer

Ich habe mich als Feldwebel Mediengestalterin bei der Bundeswehr beworben und den Test erfolgreich bestanden, Dank dem Plakos Bundeswehr Paket und der Plakos-App mit der das Lernen spielend leicht fiel. Gerne wieder!

Luisa

Dieses Programm von Plakos hat mir sehr viel geholfen da es genau darauf konzipiert war Reaktion und Konzentration zu üben und ich die Chancen genutzt habe mich so perfekt vorzubereiten.

Maximilian

Tausende zufriedene Kunden!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Ohne Risiko testen!